de it fr

123 Attivare i servizi di un server

Modul
Attivare i servizi di un server
Kompetenz
Installare e configurare i diversi servizi server per le reti locali in base alle specifiche. Verificare la funzionalità dei servizi del server.
Handlungsziele
1 Definire la configurazione dei servizi server richiesti (servizi cartelle, DHCP, DNS, file, stampa) in base alle specifiche aziendali.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt die grundsätzlichen Aufgaben eines Servers (Verzeichnisdienst, DHCP, DNS, File, Print) und kann die Vorteile einer zentralen Benutzerverwaltung erläutern.
2 Kennt die verbreiteten Typen von Serverbetriebssystemen und Serverdiensten (File-, Print-, Web-, Mail-Server etc.) und kann erläutern, welche Funktionalität diese in einem Netzwerk zur Verfügung stellen.
3 Kennt die Anforderungen an einen Server bezüglich Leistung, Verfügbarkeit und Energieeffizienz und kann erläutern, welche Systemkomponenten (Server-Hardware, -Software) mit ihren spezifischen Eigenschaften zur Sicherstellung dieser Anforderungen beitragen.
4 Kennt die Vorteile und Nachteile von dedizierten und nichtdedizierten sowie cloud-basierten Serverdiensten.
5 Kennt den prinzipiellen Unterschied zwischen einer dynamischen und einer statischen Zuweisung von IP Adressen und kann aufzeigen, in welchem Anwendungsfall eine dynamische resp. eine statische Adress-Zuweisung sinnvoll ist.
6 Kennt die Einstellungen zur Konfiguration eines DHCP Servers und kann erläutern, wie diese Einstellgrössen die Zuweisung einer IP Adresse, einer Subnet-Maske und allenfalls Angaben zu DNS-Servern und Standard-Gateways bei der Anfrage eines Clients beeinflussen.
7 Kennt die Einstellungen zur Konfiguration eines DNS-Servers und kann erläutern, wie diese Einstellgrössen das Verfahren bei der Umsetzung von Namen in IP Adressen (Namensauflösung mittels 'Hosts', DNS) beeinflussen resp. sicherstellen.
8 Kennt die Einstellungen zur Konfiguration eines Print-Servers (Drucker-Spooler, Druckertreiber) und kann aufzeigen, welche Funktionalitäten bzw. welche Möglichkeiten die Einstellgrössen für die Nutzung und den Betrieb dieses Dienstes bereitstellen.
9 Kennt Kriterien (gemeinsame Nutzung, Datensicherheit/-Informationssicherheit Sensitivität etc.), die bei der Konzeption der Datenablage in einem Netzwerk zu beachten sind und kann erläutern, wie diese Kriterien den Entscheid, welche Daten zentral resp. dezentral abgelegt werden, beeinflussen.
10 Kennt die Einstellungen zur Konfiguration eines File Servers und kann aufzeigen, wie die Einstellgrössen die physische Datenablage (Datenträger, Verzeichnisse), die Nutzung der Datenablage (z.B. Volumen) oder den Datenzugriff (z.B. Rechte) im Netzwerk beeinflussen.
 
2 Installare e configurare i servizi server secondo le specifiche predefinite. Disattivare i servizi non necessari.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt die Vorgehensweise bei der Inbetriebnahme von Serverdiensten (installieren, konfigurieren, starten, auf Client verfügbar machen, testen) und kann erläutern, welche technischen/logischen Abhängigkeiten mit dieser Abfolge berücksichtigt werden.
 
3 Mettere a disposizione degli utenti i servizi server richiesti attraverso le necessarie modifiche alle postazioni client.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt die notwendigen Netzwerkeinstellungen eines Clients in einer DHCP-/DNS-Serverumgebung und kann erläutern, welche Auswirkungen diese Einstellungen für den Betrieb eines Hosts/Clients in einem serverbasierten Netz haben.
 
4 Implementare le misure di sicurezza fondamentali di un sistema operativo server per la protezione d'accesso secondo le specifiche aziendali.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt die Möglichkeiten eines Server-Betriebssystems zur Gewährleistung und Absicherung des Zugriffs auf Netzwerk-Ressourcen (Benutzer-Authentifizierung, Benutzer-Autorisierung, Ressourcenanbindung) und kann an Beispielen erläutern, wie damit die Dienste, Konfigurationsdateien sowie weitere Daten vor unerlaubtem Zugriff geschützt werden können.
2 Kennt die wichtigsten Regeln und Vorgehensweisen bei der Definition von Passwörtern und kann aufzeigen, wie damit das 'Hacken' von Passwörtern erschwert werden kann.
 
5 Verificare e protocollare la disponibilità e la funzionalità dei servizi server secondo le specifiche aziendali.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt die wichtigsten Einträge in Log-Dateien und kann erläutern, wie diese Informationen (z.B. Status-, Fehlermeldungen) die Fehlersuche hinsichtlich Verfügbarkeit und Funktionalität der Dienste unterstützen.
2 Kennt ein Verfahren zum Testen und Protokollieren der installierten Serverdienste.
 
6 Redigere la documentazione e la consegna/collaudo dei servizi server attivati.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt die Elemente eines Abnahmeprotokolls und kann deren Bedeutung für die Qualität der Leistung und den vollständigen Abschluss eines Auftrags darlegen.
2 Kennt die Struktur einer Betriebsdokumentation (Dienste, Konfigurationsdateien usw.) und kann die Bedeutung der einzelnen Elemente für die Administration des Servers und einen sicheren Betrieb darlegen.
 
Kompetenzfeld
Management dei sistemi
Objekt
Computer con sistema operativo server in una semplice rete locale (un dominio, client identici).
Niveau
2
Voraussetzung
Indirizzamento TCP/IPInstallare, configurare e amministrare un sistema operativo
Anzahl Lektionen
40
Anerkennung
Eidg. Fähigkeitszeugnis
Publiziert: 17.07.2015 12:01:17
Titel LBV Modul 123-1 - 2 Elemente - Schriftliche Einzelprüfung / Schriftlicher Test, Praktische Umsetzungsarbeit
Institution Berufsfachschule BBB Baden
Übersicht Die Installation und Konfiguration von verschiedenen Serverdiensten soll anhand praktischer Aufgabenstellungen geprüft werden. Das dafür notwendige Wissen soll in einem schriftlichen Test geprüft werden.
Ergänzung

Teil 1
Gewichtung 25%
Richtzeit (Empfehlung) 1
Element-Beschreibung Schriftlicher Test mit 30 Multiple-Choice-Fragen mit jeweils vier Antwortmöglichkeiten.
Folgende Themen sollen geprüft werden (jeweils 5 Fragen pro Themengebiet):
Server System
Active Directory
DNS
DHCP
Datei- und Druckdienste
Sicherheit und Überwachung
Hilfsmittel Keine
Bewertung Pro Multiple-Choice-Frage gibt es jeweils nur eine richtige Antwort.
Eine korrekte Antwort einer Multiple-Choice-Frage gibt einen Punkt, eine falsch angekreuzte Antwort gibt keinen Punkt. Mehrere angekreuzte Antworten oder keine angekreuzte Antwort ergeben ebenfalls keinen Punkt.
Praxisbezug - Beschaffen Hard- und Software und nehmen die Grundkonfiguration des Servers und der Basisdienste vor (z.B. DHCP, DNS, Fernzugriff etc.). Sie berücksichtigen dabei Datensicherheits-/Datenschutzmassnahmen und nehmen Nachschlagewerke in Standardsprache und Englisch zu Hilfe.
- Installieren die Dienste (z.B. Web-, Datenbank-, Terminal-, Logdateien-, Drucker-, Update-, Lizenzierungsserver etc.) unter Berücksichtigung der nötigen Sicherheitsvorkehrungen inkl. Viren-schutzmassnahmen.
- Installieren die Systeme unter Berücksichtigung der notwendigen Sicherheitsvorkehrungen (Zugriffsberechtigung, Datenbanksiche-rung, Disaster-Recovery), Performance und Verfügbarkeit.
- Stellen System- und Betriebssicherheit sicher indem sie das Einhalten der Berechtigungen, Authentifizierungs- und Autorisierungsregeln überprüfen und konsequent umsetzen.
- Überwachen Serverdienste (z.B. Logfiles, Druckerwarteschlange, Mail/Daten, AD, etc.) regelmässig und nehmen die notwendigen Anpassungen vor.

Teil 2
Gewichtung 75%
Richtzeit (Empfehlung) 3
Element-Beschreibung Praxisorientierte Installations- und Konfigurationsarbeiten an einem Server und Client (AD, DNS, DHCP, Datei- und Druckdienste)
Hilfsmittel Open Book
keine Kommunikationsmittel
kein Internet
Bewertung Alle Kriterien mit 0,1,2 oder 3 erreichbaren Punkten. Gewichtung bei allen Kriterien ist 1.

Konfiguration DHCP (2 Kriterien)
Konfiguration DNS (4 Kriterien)
Konfiguration ActiveDirectory (2 Kriterien)
Konfiguration Datei- und Druckdienste (2 Kriterien)
Konfiguration Überwachung/Ereignisanzeige (1 Kriterium)
Konfiguration Sicherheitseinstellungen (2 Kriterien)
Erstellung Testprotokoll (1 Kriterium)
Praxisbezug - Beschaffen Hard- und Software und nehmen die Grundkonfiguration des Servers und der Basisdienste vor (z.B. DHCP, DNS, Fernzugriff etc.). Sie berücksichtigen dabei Datensicherheits-/Datenschutzmassnahmen und nehmen Nachschlagewerke in Standardsprache und Englisch zu Hilfe.
- Testen die Konfiguration/Verfügbarkeit und Funktionalität der neu installierten Hard- und Software und halten dies in der Dokumentation fest.
- Erarbeiten das Berechtigungskonzept inkl. Shares unter Berücksichtigung der Anforderungen der vernetzten Kommunikation (Druck-, Telefon-, VPN, Firmen-Applikationen).
- Erstellen das Konzept unter Berücksichtigung aller Abhängigkeiten vorhandener Dienste, der Performance und Schnittstellen inkl. Berechtigungsfragen.
- Installieren die Dienste (z.B. Web-, Datenbank-, Terminal-, Logdateien-, Drucker-, Update-, Lizenzierungsserver etc.) unter Berücksichtigung der nötigen Sicherheitsvorkehrungen inkl. Viren-schutzmassnahmen.
- Installieren die Systeme unter Berücksichtigung der notwendigen Sicherheitsvorkehrungen (Zugriffsberechtigung, Datenbanksicherung, DisasterRecovery), Performance und Verfügbarkeit.
- Stellen System- und Betriebssicherheit sicher indem sie das Einhalten der Berechtigungen, Authentifizierungs- und Autorisierungsregeln überprüfen und konsequent umsetzen.
- Überwachen Serverdienste (z.B. Logfiles, Druckerwar-teschlange, Mail/Daten, AD, etc.) regelmässig und nehmen die notwendigen Anpassungen vor.
Publiziert: 04.06.2015 08:41:17
Ablaufdatum: Kein Ablaufdatum
Titel LBV Modul 123-2 - 3 Elemente - Praktische Umsetzungsarbeit, Praktische Umsetzungsarbeit, Praktische Umsetzungsarbeit
Institution Informatikschule Olten GmbH
Übersicht Dreiteilige LBV. Jedes Element besteht aus einem Wissensteil, Planungsteil und einer praktischen Umsetzung. Erstes Element DHCP, zweites Element DNS, drittes Element Verzeichnisdienst (inkl. File)
Ergänzung

Teil 1
Gewichtung 25%
Richtzeit (Empfehlung) 1
Element-Beschreibung Wissensfragen zum Thema DHCP betreffend theoretische Grundlagen, Einsatz und Konfigurationsoptionen in definierten Szenarien
Planung eines IP-Adresskonzepts anhand eines Szenarios
Umsetzen eines IP-Adressenkonzepts im DHCP-Dienst
Hilfsmittel Keine
Bewertung Wissensfragen: 1/6 der Gesamtpunktzahl, Abzug von Punkten bei falscher Antwort (min. 0 Punkte pro Frage)
Planung eines IP-Adresskonzepts: 1/3 der Gesamtpunktzahl, Punkte pro erfüllten Kriterium
Umsetzung eines IP-Adresskonzepts: 1/2 der Gesamtpunktzahl, Punkte pro korrekter Umsetzung
Praxisbezug A2.4
A2.5

Teil 2
Gewichtung 25%
Richtzeit (Empfehlung) 1
Element-Beschreibung Wissensfragen zum Thema DNS betreffend theoretische Grundlagen, Einsatz und Konfigurationsoptionen in definierten Szenarien
Planung eines Namenskonzepts anhand eines Szenarios
Umsetzen eines Namenskonzepts im DNS-Dienst
Hilfsmittel Keine
Bewertung Wissensfragen: 1/6 der Gesamtpunktzahl, Abzug von Punkten bei falscher Antwort (min. 0 Punkte pro Frage)
Planung eines Namenskonzepts: 1/3 der Gesamtpunktzahl, Punkte pro erfüllten Kriterium
Umsetzen eines Namenskonzepts: 1/2 der Gesamtpunktzahl, Punkte pro korrekter Umsetzung
Praxisbezug A2.4
A2.5

Teil 3
Gewichtung 50%
Richtzeit (Empfehlung) 4
Element-Beschreibung Wissensfragen zum Thema Verzeichnisdienst/Filedienst betreffend theoretische Grundlagen, Einsatz und Konfigurationsoptionen in definierten Szenarien
Planung eines Benutzer-,Freigabe- und Berechtigungskonzepts anhand eines Szenarios
Umsetzen und testen des Benutzer-,Freigabe- und Berechtigungskonzepts inkl. Verzeichnisdienst
Hilfsmittel Keine
Bewertung Wissensfragen: 1/6 der Gesamtpunktzahl, Abzug von Punkten bei falscher Antwort (min. 0 Punkte pro Frage)
Planung eines Benutzer-,Freigabe- und Berechtigungskonzepts: 1/6 der Gesamtpunktzahl, Punkte pro erfüllten Kriterium
Umsetzen und testen eines Benutzer-,Freigabe- und Berechtigungskonzepts inkl. Verzeichnisdienst: 2/3 der Gesamtpunktzahl, Punkte pro korrekter Umsetzung
Praxisbezug A2.4
A2.5
C4.3
D2.2
Publiziert: 16.06.2015 15:52:50
Ablaufdatum: Kein Ablaufdatum
Titel LBV Modul 123-3 - 2 Elemente - Präsentation von Arbeitsergebnissen, Praktische Umsetzungsarbeit
Institution gibb Gewerblich-Industrielle Berufsschule Bern
Übersicht Zweiteilige Leistungsbeurteilung bestehend aus Kompetenzraster und praktischer prüfung am Computer.
Ergänzung

Teil 1
Gewichtung 50%
Richtzeit (Empfehlung) 10
Element-Beschreibung Das Kompetenzraster enthält zu jedem Handlungsziel eine Reihe von konkreten Kompetenzen. Die Lernenden sammeln laufend Belege für die Erreichung der Kompetenzen und lassen diese durch die Lehrperson abnehmen. Die Abnahme erfolgt in Form eines kurzen Fachgesprächs mit der/dem Lernenden. Dabei soll die/der Lernende insbesondere den Weg, welcher zur Erlangung der Kompetenz zurückgelegt wurde, aufzeigen. Belege sind alle von den Lernenden erstellten Artefakte. Die Lehrperson sammelt die Belege in geeigneter Form.
Hilfsmittel Im Rahmen des Fachgesprächs verwenden die Lernenden die von ihnen gesammelten Belege.
Bewertung Die Kompetenzen im Kompetenzraster sind in Grundkompetenzen und in erweiterte Kompetenzen aufgeteilt. Zur Erlangung der Note 4.0 müssen alle Grundkompetenzen erreicht werden. Jede zusätzliche Kompetenz aus der Menge der erweiterten Kompetenzen führt zu einer um eine Viertelnote besseren Bewertung. Pro fehlende Grundkompetenz wird eine Viertelnote von der Note 4.0 abgezogen. Fehlende Grundkompetenzen können mit erweiterten Kompetenzen kompensiert werden.
Praxisbezug Die Kompetenzen sind direkt aus den Handlungszielen abgeleitet und beziehen sich somit auf Handlungen in der Praxis.

Teil 2
Gewichtung 50%
Richtzeit (Empfehlung) 2
Element-Beschreibung Konfigurationsarbeiten an einem Server-PC und einem Client-PC in einem eigenen Subnetz. Vorteilhafterweise werden diese Maschinen als virtuelle Maschinen zur Verfügung gestellt.
Hilfsmittel Eine von den Lernenden selbst erstellt Zusammenfassung im Umfang von zwei A4-Seiten (1Blatt). Diese müssen mit den Prüfungsresultaten abgegeben werden.
Bewertung 5 bis 7 Aufgaben, in welchen jeweils ein Dienst entweder installiert, konfiguriert, überprüft oder ergänzt, etc. werden muss.
Auswahl der Dienste und weiteren Themen: DHCP, DNS, ADDS, IIS, Berechtigungen, Freigaben, Gruppenrichtlinien
Die Resultate werden in Form von Screenshots festgehalten. Jede Aufgabe wird mit einer dem Aufwand entsprechenden Anzahl Punkte bewertet.
Note = 5 / maximale Punkte * erreichte Punkte + 1
Praxisbezug Als praktische Arbeit gegeben.
Publiziert: 31.08.2015 16:27:48
Ablaufdatum: Kein Ablaufdatum
Titel LBV Modul 123-4 - 2 Elemente - Präsentation von Arbeitsergebnissen, Schriftliche Einzelprüfung / Schriftlicher Test
Institution gibb Gewerblich-Industrielle Berufsschule Bern
Übersicht Zweiteilige Leistungsbeurteilung mit Kompetenzraster und schriftlichem Test
Ergänzung

Teil 1
Gewichtung 50%
Richtzeit (Empfehlung) 10
Element-Beschreibung Das Kompetenzraster enthält zu jedem Handlungsziel eine Reihe von konkreten Kompetenzen. Die Lernenden sammeln laufend Belege für die Erreichung der Kompetenzen und lassen diese durch die Lehrperson abnehmen. Die Abnahme erfolgt in Form eines kurzen Fachgesprächs mit der/dem Lernenden. Dabei soll die/der Lernende insbesondere den Weg, welcher zur Erlangung der Kompetenz zurückgelegt wurde, aufzeigen. Belege sind alle von den Lernenden erstellten Artefakte. Die Lehrperson sammelt die Belege in geeigneter Form.
Hilfsmittel Im Rahmen des Fachgesprächs verwenden die Lernenden die von ihnen gesammelten Belege.
Bewertung Die Kompetenzen im Kompetenzraster sind in Grundkompetenzen und in erweiterte Kompetenzen aufgeteilt. Zur Erlangung der Note 4.0 müssen alle Grundkompetenzen erreicht werden. Jede zusätzliche Kompetenz aus der Menge der erweiterten Kompetenzen führt zu einer um eine Viertelnote besseren Bewertung. Pro fehlende Grundkompetenz wird eine Viertelnote von der Note 4.0 abgezogen. Fehlende Grundkompetenzen können mit erweiterten Kompetenzen kompensiert werden.
Praxisbezug Die Kompetenzen sind direkt aus den Handlungszielen abgeleitet und beziehen sich somit auf Handlungen in der Praxis.

Teil 2
Gewichtung 50%
Richtzeit (Empfehlung) 2
Element-Beschreibung Die Prüfung umfasst 5 bis 6 Aufgaben zu den Themen DHCP, DNS, Verzeichnis-, Datei- und Druckdienst. Als Basis dient ein Fallbeispiel. Es werden einerseits konzeptionelle Fragen (Entwurf einer Lösung für bestimmte Anforderungen im Fallbeispiel) und andererseits Fragen zur Umsetzung und Überprüfung der Dienste (z.B. anhand von Screenshots) gestellt. Zusätzlich behandelt eine der Aufgaben Grundlagenwissen (Wissensfragen).
Hilfsmittel Eine von den Lernenden selbst erstellt Zusammenfassung im Umfang von zwei A4-Seiten (1Blatt). Diese müssen mit den Prüfungsresultaten abgegeben werden.
IT-Handbuch
Bewertung Jede Aufgabe wird mit einer vorgegebenen Anzahl Punkte bewertet.
Der Bewertungsmassstab ist linear: Note = 5 / maximale Punktzahl * erreichte Punktzahl + 1
Praxisbezug Der Praxisbezug wird durch das Fallbeispiel hergestellt.
Die konzeptionellen Fragen entsprechen Fragestellugen, welche so in der Praxis auch vorkommen.
Die Umsetzungs- und Überprüfungsfragen beziehen sich auf eine reale Serverumgebung.
Publiziert: 11.11.2015 10:47:52
Ablaufdatum: Kein Ablaufdatum
Zurück