de it fr

127 Assicurare la funzionalità dei server

Modul
Assicurare la funzionalità dei server
Kompetenz
Gestire un server nell'ambiente esistente e sorvegliare le prestazioni, la disponibilità e la sicurezza del sistema.
Handlungsziele
1 Ambientarsi nel sistema esistente con l'aiuto della documentazione operativa.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt Inhalt, Aufbau und die Anwendung einer Betriebsdokumentation.
2 Kennt die Bedeutung einer vollständigen und nachgeführten Betriebsdokumentation für das Sicherstellen der Wartbarkeit.
 
2 Aggiornare la documentazione operativa con le modifiche al concetto di accesso e diritti e amministrare gli utenti.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt die Möglichkeiten eines Betriebssystems, Zugriffsberechtigungen auf Ressourcen festzulegen.
 
3 Utilizzare i tool d'aiuto a disposizione per la sorveglianza dei sistemi e la funzionalità dei server.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt die im Betriebssystem integrierten Hilfsmittel zur Systemüberwachung und wendet diese an.
2 Kennt ein weiteres Hilfsmittel zur Systemüberwachung und Auswertung.
3 Kennt die Aufgaben, die bei der Administration von Servern anhand der Auswertung der Systemüberwachung (z.B. Reorganisation der Filestruktur) erforderlich sind.
 
4 Installare e testare aggiornamenti e patch secondo specifiche e aggiornare la documentazione operativa.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt das Vorgehen für die Integration von Updates, Patches und Workarounds.
 
5 Eliminare i difetti hardware ed eseguire la sostituzione hardware secondo specifiche e aggiornare la documentazione operativa.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt das korrekte Vorgehen für Hardwareersatz und Hardwareausbau.
2 Kennt die typischen Störungen von Hardwarekomponenten (z.B. RAM, HD, USV, Netzteil, Lüfter).
3 Kennt die RAID Technologie zur redundanten Speicherung der Daten auf verschieden Festplatten zur Steigerung der Sicherheit und Performance.
 
Kompetenzfeld
Management dei sistemi
Objekt
Server con servizi di file e di stampa.Rete attiva con alcune postazioni di lavoro (client).
Niveau
2
Voraussetzung
Attivare i servizi di un serverOsservare le prescrizioni dei manuali di sistema.Ambienti con risorse protette in Internet (fornitori, produttori)
Anzahl Lektionen
40
Anerkennung
Eidg. Fähigkeitszeugnis
Publiziert: 17.07.2015 15:17:11
Titel LBV Modul 127-1 - 1 Elemente - Praktische Umsetzungsarbeit
Institution ICT-Berufsbildung Schaffhausen
Übersicht Allgemein gültige Administration eines Servers in einer bestehenden Umgebung.
Ergänzung Prüfung kann sowohl auf einem physischen Rechner, wie auch auf einem virtuellen System durchgeführt werden.

Teil 1
Gewichtung 100%
Richtzeit (Empfehlung) 2
Element-Beschreibung Allgemein gültige Administration eines Servers in einer bestehenden Umgebung. Standardvorgaben für die Installation/Konfiguration des Systems müssen eingehalten, sowie Betriebsdokumentation angepasst oder erweitert werden.

Art der Prüfung – handlungsorientiert -
- Arbeiten mit Dateien, Benutzung des PCs und der virtuellen Arbeitsumgebung
- Installations- und Konfigurationsarbeiten gemäss den jeweiligen Auftragsdokumenten
Hilfsmittel Lehrmittel zum Modul.
Bewertung korrekte Strukturerweiterungen getroffen: 20 %
korrekte Einstellungen vorgenommen: 20 %
korrekte Inbetriebnahme eines Peripheriegerätes: 20 %
korrekte Installation/Konfiguration einer SW, eines Dienstes: 20 %
korrekte Betriebsdokumentation erstellt: 20 %
Praxisbezug Strukturerweiterung nach IT-Betriebskonzept.
Weiterführende Einstellungen damit Benutzer sich am System anmelden und auf die gewünschten Informationen zugreifen können.
Inbetriebnahme von Peripheriegeräten.
Installieren/Konfigurieren benötigter Dienste oder Software.
Betriebsdokumentation erweitern.
Publiziert: 04.06.2015 08:40:18
Ablaufdatum: Kein Ablaufdatum
Titel LBV Modul 127-2 - 2 Elemente - Präsentation von Arbeitsergebnissen, Schriftliche Einzelprüfung / Schriftlicher Test
Institution Zürcher Lehrbetriebsverband ICT (ZLI)
Übersicht Fachliche Präsentation und eine schriftliche Einzelarbeit
Ergänzung

Teil 1
Gewichtung 20%
Richtzeit (Empfehlung) 1
Element-Beschreibung Nachdem die Lernenden sich in das Thema RAID eingearbeitet haben sollen Sie die Thematik in kleinen Gruppen Präsentieren. Dabei wird möglichst auf den fachlichen Inhalt Wert gelegt und weniger auf die Präsentationstechniken.
Zusätzlich soll ein Übersichtsblatt verfasst werden auf welchem das entsprechende RAID Level erklärt wird.
Hilfsmittel Abgegebene Unterlagen in Papierform
Eigens erstellte Dokumente in Papierform
Internet
Bewertung Fachliche korrekte Aussage (ca. 20%)
Verständliche Erklärungen (ca. 20%)
Richtige Beantwortung von Fachfragen (ca. 20%)
Übersichtsblatt Fachlich korrekt (ca. 20%)
Praxisbezug Kennt die unterschiedlichen RAID Level und versteht deren Bedeutung
Weiss wo, welches RAID Level am geeignetsten ist
Kennt RAID Kombinationen wie RAID 10 oder 50
Kennt den Unterschied zwischen einen Hard- und Software RAID

Teil 2
Gewichtung 80%
Richtzeit (Empfehlung) 1
Element-Beschreibung Die Schriftliche Prüfung umfasst vordefinierte Fragen. Diese Fragen sollen möglichst Handlungsorientiert formuliert werden und die erwähnten Handlungsziele abdecken.
Hilfsmittel Abgegebene Unterlagen in Papierform
Eigens erstellte Dokumente in Papierform
Bewertung Monitoring des Servers auswerten (10% - 15%)
Sicherheit der Server Hardware wie Räumliche Sicherheit oder USV (30% - 35%)
Berechtigungen dokumentieren (25% - 30%)
Protokollierung von Fehlermeldungen (15% - 20%)
Updates (5% - 10%)
Praxisbezug Kann anhand eines Monitorings Rückschlüsse auf die Last des Servers treffen.
Weiss wo ein Server am besten zu platzieren ist und kennt deren räumlichen Anforderungen
Kann eine Berechtigungsmatrix interpretieren und erstellen
Kennt die Möglichkeiten der Instandhaltung des Servers (Überprüfung der Logs u.s.w.)
Publiziert: 04.06.2015 08:41:45
Ablaufdatum: Kein Ablaufdatum
Titel LBV Modul 127-3 - 3 Elemente - Praktische Umsetzungsarbeit, Praktische Umsetzungsarbeit, Praktische Umsetzungsarbeit
Institution Informatikschule Olten GmbH
Übersicht Dreiteilige LBV. Drei praktische Umsetzungsarbeiten. Erstes Element: Benutzer-, Gruppen und Berechtigungskonzept, zweites Element: Systemüberwachung und Updates, drittes Element: RAID
Ergänzung

Teil 1
Gewichtung 33%
Richtzeit (Empfehlung) 2
Element-Beschreibung Anhand einer vorgegebenen Betriebsdokumentation ein Benutzer-, Gruppen- und Berechtigungskonzept umsetzen
Nachführen der Betriebsdokumentation
Hilfsmittel frei
Bewertung Korrekte Umsetzung des Benutzerkonzepts
Korrekte Umsetzung des Gruppenkonzepts
Korrekte Umsetzung des Berechtigungskonzepts
Korrekte Nachführung der Betriebsdokumentation
Praxisbezug C1.2
C2.2
C4.3

Teil 2
Gewichtung 33%
Richtzeit (Empfehlung) 2
Element-Beschreibung Mit Hilfe einer vorgegebenen Betriebsdokumentation eine Systemüberwachung konzipieren, umsetzen und auswerten
Software Updates und Patches auswählen und installieren
Nachführen der Betriebsdokumentation
Hilfsmittel frei
Bewertung Korrekte Konzipierung und Umsetzung der Systemüberwachung
Korrekte Auswertung der Systemüberwachung
Korrekte Auswahl der Software Updates und Patches
Korrekte Installation der Software Updates und Patches
Korrekte Nachführung der Betriebsdokumentation
Praxisbezug D1.2
D1.3
D2.3
D2.5
D3.1

Teil 3
Gewichtung 34%
Richtzeit (Empfehlung) 2
Element-Beschreibung Mit Hilfe einer vorgegebenen Betriebsdokumentation ein defektes RAID 1 Array reparieren
Neues RAID 5 Array installieren und konfigurieren
Nachführen der Betriebsdokumentation
Hilfsmittel frei
Bewertung Korrekte Reparatur des defektes RAID 1 Arrays
Korrekte Installation und Konfiguration des RAID 5 Arrays
Korrekte Nachführung der Betriebsdokumentation
Praxisbezug B4.2
D1.3
D2.3
Publiziert: 19.10.2015 11:38:57
Ablaufdatum: Kein Ablaufdatum
Titel LBV Modul 127-5 - 2 Elemente - Lerndokumentation / Protokoll / Portfolio, Schriftliche Einzelprüfung / Schriftlicher Test
Institution ICT Berufsbildungscenter AG
Übersicht Zweiteilige LB mit einer praktischen Betriebsdokumentation und einer handlungsorientierten schriftlichen Prüfung.
Ergänzung

Teil 1
Gewichtung 40%
Richtzeit (Empfehlung) 6
Element-Beschreibung Ablauf:
Die Dokumentation wird als Vorlage (Inhaltsverzeichnis vorhanden) zur Verfügung gestellt.
Die Dokumentation wird zu Beginn des üK’s erstellt und fortlaufend weitergeführt. Die aufzubauende Umgebung wird dokumentiert. Am Ende des üK’s wird die Dokumentation abgegeben.


Inhalt:

Allgemein
Vorgenommene Serverkonfigurationen (z.B. Name, Domain, Netzkonfiguration, Software, Rollen, Dienste, AD-Objekte und Berechtigungen usw.) müssen dokumentiert werden.
Eingesetzte Hardwarekomponenten müssen dokumentiert werden.
Es muss eine technische Dokumentation sein.

RAID
Mindestens zwei RAID-Level müssen konfiguriert und entsprechend dokumentiert werden. Auf Vor- und Nachteile der RAID-Levels soll hingewiesen werden. Wichtige Informationen zum konfigurierten RAID müssen dokumentiert werden.

Serververwaltung
Mindestens drei eingesetzte Serververwaltungsmethoden (z.B. MMC, RSAT-Tools, Remotedesktop, Powershell) müssen beschrieben und deren Einsatz in der aufgebauten Serverumgebung dokumentiert werden.

Netzplan
Es soll ein Netzplan mit der gesamten IT-Infrastruktur erstellt werden. Die einzelnen Komponenten müssen ausreichend beschriftet werden.

Fachfragen
Vordefinierte Fachfragen sollen in der Dokumentation (als Anhang) beantwortet werden.
Hilfsmittel Kursunterlagen
Internet
Bewertung Alle verlangten Elemente sind vollständig in der Dokumentation enthalten und beschrieben. (5% - 15%)
Die Dokumentation macht einen guten Gesamteindruck (Sprache, Gliederung und visuelle Aspekte). (5% - 15%)
Allgemeine Serverkonfiguration ist nach Vorgaben dokumentiert. (15% - 25%)
Die verwendeten RAID-Levels sind korrekt dokumentiert, auf Vor- und Nachteile wird eingegangen. (15% - 25%)
Mindestens drei Serververwaltungsmethoden und deren Einsatz sind korrekt dokumentiert. (15% - 25%)
Alle in der Vorgabe enthaltenen Elemente sind vollständig im Netzplans enthalten. (10% - 20%)
Die gegebenen Fachfragen sind korrekt beantwortet. (15% - 25%)
Praxisbezug Dokumentieren der Konfiguration eines Server und dessen Dienste (AD, DNS , DHCP usw.) für den Unterhalt der Umgebung und der Einarbeitung neuer Mitarbeiter.

Teil 2
Gewichtung 60%
Richtzeit (Empfehlung) 2
Element-Beschreibung Schriftliche Einzelarbeit mit mit handlungsorientierten Fragen zu den HZ 2 - 5
Hilfsmittel Keine
Bewertung Aufbau und Eigenschaften von DNS und DNS-Servern benennen. (10% - 20%)
Eigenschaften sowie Vor- und Nachteile von Active Directory benennen. (10% - 20%)
Mögliche Ursachen bei einem Problem mit DHCP zuordnen, benennen und gegebenenfalls Lösungsansätze aufzeigen. (10% - 20%)
Das Berechtigungskonzept IGDLA beschreiben und den Einsatz eines solchen Konzepts begründen. (10% - 20%)
Verschiedene Möglichkeiten zur Verwaltung und Überwachung von Server Systemen benennen. (5% - 15%)
Ein Konzept für das Updatemanagement beschreiben und Möglichkeiten für Workarounds in Problemfällen aufzeigen. (10% - 20%)
Umgang mit Server-Hardware in Bezug auf deren Wartung und Upgrade benennen. (5% - 15%)
Verschiedene RAID-Level kennen und berechnen, wie sich die Konfiguration auf die Grösse des Volumens und auf die Datenausfallsicherheit verhält. (10% - 20%)
Praxisbezug Einrichten eines DNS-Servers um in einem Betrieb sicherzustellen, dass die Namensauflösung lokal und in das WAN funktioniert.
Active Directory nach Kundenwunsch aufbauen, installieren, konfigurieren und verwalten.
DHCP-Server nach Kundenwunsch installieren und konfigurieren.
Das Konzept IGDLA verstehen, ergänzen und umsetzen können, um ein Active Directory entsprechend aufzubauen.
Einen Server überwachen und automatische Reporte generieren, um einen stabilen Betrieb zu gewährleisten.
Systematisches Vorgehen bei Problemen und anbieten von Workarounds, damit der Betrieb möglichst unterbrechungsfrei sichergestellt wird.
Einen bestehenden Server hardwareseitig aufrüsten, um zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden.
Den Einsatz eines RAID nach Anforderungen konzipieren und umsetzen.
Publiziert: 04.02.2016 11:32:18
Ablaufdatum: Kein Ablaufdatum
Titel LBV Modul 127-6 - 3 Elemente - Lerndokumentation / Protokoll / Portfolio, Schriftliche Einzelprüfung / Schriftlicher Test, Praktische Umsetzungsarbeit
Institution Die Schweizerische Post
Übersicht Die dreiteilige LB deckt alle Handlungskompetenzen des Moduls ab. Die Lernenden erstellen eine eigene Systemumgebung einer kleinen KMU mit mindestens einem Server. Mit Aufträgen im Verlaufe des Moduls wird diese Umgebung erweitert. In der Betriebsdokumentation werden technische und organisatorische Einstellungen festgehalten. Ausgewählte Teile der Dokumentation fliessen in die LB-Note ein. Mit einer schriftlichen sowie einer praktischen Prüfung wird das Modul abgeschlossen.
Ergänzung

Teil 1
Gewichtung 20%
Richtzeit (Empfehlung) 2
Element-Beschreibung Eine Vorlage der Betriebsdokumentation mit vorgegebenen Inhaltsverzeichnis wird zu Beginn des Moduls zur Verfügung gestellt. Die Dokumentation wird während dem Modul laufend ergänzt. Die Dokumentation besteht aus zwei Teilen:
Konzeptionell (Beispielinhalte: Hardwarevoraussetzungen, IP-, und Namenskonzept, Netzplan, Energieeffizienz, Speicherverwaltung, Backup).
Umsetzung (Beispielinhalte: Installation, Konfiguration und Unterhalt von AD, DNS, DHCP, Printserver, Webserver, Backup, Freigaben und Berechtigungskonzepte, Systemüberwachung, Handhabung von Patches und Workarounds).
Hilfsmittel Kursunterlagen
Internet
Bewertung Die erstellte Dokumentation ist inhaltlich vollständig und sprachlich korrekt. (10%-20%)
Zwei oder mehrere konzeptionelle Aspekte werden detaillierter überprüft (Beispiel: Netzplan enthält alle notwendigen besprochenen inhaltlichen Punkte). (40%-50%)
Zwei oder mehrere Umsetzungsaspekte werden detailliert überprüft (Beispiel: Mindestens 3 Boardmittel des Serverbetriebssystems sind detailliert beschrieben, um den Server effizient verwalten zu können). (40%-50%)
Praxisbezug Konfiguration und Dokumentation mindestens eines Servers für den Unterhalt der Systemumgebung und als Hilfe für die Einarbeitung neuer Mitarbeiter.

Teil 2
Gewichtung 40%
Richtzeit (Empfehlung) 2
Element-Beschreibung Praxisorientierte Fragen
Hilfsmittel Keine
Bewertung Praxisorientierte Fragen zur Konfiguration zur den Diensten AD, DNS und DHCP. (15%-25%)
Zugriffs- und Berechtigungskonzept ergänzen und begründen. (20%-30%)
Konzeptionelle Fragen zu Updates und Workarounds sowie Möglichkeiten bei Problemfällen aufzeigen. (5%-25%)
Fragen im Umgang zur System- und Ressourcenüberwachung. (15%-25%)
Fragen zur Implementierung unterschiedlicher RAID-Levels sowie deren Vor-und Nachteilen. (10%-20%)
Praxisbezug AD, DNS und DHCP nach Kundenauftrag entsprechende Konfigurationseinstellungen vornehmen.
Gelerntes Zugriffs- und Berechtigungskonzept umsetzen, ergänzen, dokumentieren und begründen.
Klares konzeptionelles Vorgehen bei Updates und Workarounds.
Server überwachen und automatische Reports generieren.
Kennen der RAID-Levels sowie deren Vor- und Nachteile.

Teil 3
Gewichtung 40%
Richtzeit (Empfehlung) 2
Element-Beschreibung Mit Hilfe einer vorgegebenen Betriebsdokumentation soll eine physische Systemumgebung analysiert werden. Mit gezielten Aufgaben wird die Umgebung angepasst und die Betriebsdokumentation entsprechend nachgeführt.
Hilfsmittel Vorgegebene Betriebsdokumentation zum Prüfungssystem
Persönliche Notizen A4
Bewertung Fragen zur Datenträgerverwaltung, eingesetzter Hardware und deren Konfiguration. (15%-25%)
Praktische Konfigurationsanpassungen zu den Diensten AD, DNS und DHCP gemäss Vorgabe. (15%-25%)
Zugriffs- und Berechtigungskonzept ergänzen und dokumentieren. (20%-40%)
System auf Updates prüfen und einspielen. (5%-10%)
Praktische System- und Ressourcenüberwachung. (15%-25%)
Praxisbezug Aufgrund einer bestehenden Betriebsdokumentation sollen Änderungen am System vorgenommen sowie die Dokumentation nachgeführt werden.
Publiziert: 29.09.2016 10:51:53
Ablaufdatum: Kein Ablaufdatum
Titel Module DEP 127-4 - 2 Eléments - Examen écrit individuel, Travail pratique de mise en oeuvre
Institution CPNV Centre professionel du Nord vaudois
Übersicht DEP en deux parties. Premier élément: questions théoriques sur l'exploitation des serveurs. Deuxième élément: configuration de disque en RAID, mise en oeuvre de droits d'accès, automatisation de connexion de lecteurs.
Ergänzung

Teil 1
Gewichtung 33%
Richtzeit (Empfehlung) 1
Element-Beschreibung Test écrit de 20 questions sous forme de: réponses à développer, QCM, réponses courtes, cas de figure.
Les thèmes suivants doivent être vérifiés:
RAID, UPS
Méthode de vérification du fonctionnement AD, DNS, DHCP
Application de méthode d'automatisation
nomenclature nom DNS/NETBIOS
Hilfsmittel Résumé personnel A4 recto/verso MANUSCRIT
Bewertung 25 points à disposition
QCM, réponses courtes: 1pt
Réponses à développer: 2pts
Cas de figure: 3pts
Barème fédéral
Praxisbezug 1.1
3.2
3.3
5.2
5.3
5.4

Teil 2
Gewichtung 67%
Richtzeit (Empfehlung) 3
Element-Beschreibung Administration d'un serveur dans un environnement existant.
Les directives de l'installation/configuration du système doivent être respectées.
Conception et mise en oeuvre d'utilisateurs/groupes/Unité d'organisation en fonction de documentation.
Conception et mise en oeuvre de permissions disque et autorisations de partage en fonction de directives.
En fonction de directive de configuration, modification et mise en oeuvre d'automatisation.
Hilfsmittel Résumé personnel A4 recto/verso MANUSCRIT
Bewertung 50 points à disposition
System-Disque 25%
Organisation 20%
Sécurité 30%
Automatisation 20%
Praxisbezug 2.1
3.3
4.1
5.3
Publiziert: 11.11.2015 10:52:34
Ablaufdatum: Kein Ablaufdatum
Zurück