de it fr

143 Implementare dei sistemi di salvataggio e ripristino

Modul
Implementare dei sistemi di salvataggio e ripristino
Kompetenz
Sviluppare, testare e mettere a disposizione dei concetti di salvataggio dati rispettando le condizioni quadro predefinite.
Handlungsziele
1 Elaborare un concetto di sicurezza dei dati secondo le condizioni quadro (per esempio volume di dati, tempo di conservazione, disposizioni giuridiche, intervalli di salvataggio, sicurezza di conservazione, disponibilità del ripristino) e le direttive tecniche.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt betriebliche Rahmenbedingungen und gesetzliche Vorschriften, die beim Einsatz von Datensicherungssystemen zu beachten sind.
2 Kennt organisatorische, technische und personelle Risiken welche die Datensicherheit beeinflussen.
3 Kennt häufig verwendeten Datensicherungsverfahren (zB differentielles oder inkrementelles Backup) und deren Einsatz.
4 Kennt Kriterien für einen effizienten und bedarfsgerechten Einsatz von Backup- und Restore-Systemen.
5 Kennt aktuelle technische Möglichkeiten um Daten zu sichern (zB. SAN, iSCSI, NAS, Cloud-Systeme).
 
2 Verificare il concetto elaborato dal punto di vista della fattibilità e, se necessario, adattarlo.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt technische und betriebswirtschaftliche Kriterien, welche für die Überprüfung der Machbarkeit des Backup- und Restore-Konzepts zu beachten sind.
 
3 Anhand des Konzepts den Bedarf an Geräten und Speichermedien ermitteln.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt die Vorgehensweise für die Ermittlung des Speicherbedarfs.
2 Kennt Einsatzmerkmale von Backupgeräten und Speichermedien.
 
4 Elaborare e testare delle procedure di salvaguardia, integrarle nella gestione delle operazioni produttive e documentarle.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt Befehle, welche für die Erstellung von Sicherungs- und Wiederherstellungsprozeduren notwendig sind.
2 Kennt Verfahren um Sicherungs- und Wiederherstellungsprozeduren zu testen.
3 Kennt das Vorgehen um Sicherungs- und Wiederherstellungsprozeduren in den produktiven Betrieb zu integrieren und zu dokumentieren.
 
5 Eseguire e testare i processi di salvaguardia e ripristino.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt Szenarien um Sicherungs- und Wiederherstellungsprozesse durchzuführen und zu testen.
 
6 Aggiornare i documenti operativi e di manutenzione. Mettere a disposizione i sistemi di backup e restore per l'ambiente produttivo.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt die Notwendigkeit einer aktuell nachgeführten Betriebs- und Wartungsdokumentation.
2 Kennt die Elemente einer Freigabemitteilung.
 
Kompetenzfeld
Management dei sistemi
Objekt
Sistemi di backup e restore, applicazioni, ambienti client/server
Niveau
3
Voraussetzung
Utilizzo e sorveglianza di server/calcolatori Concetti di sicurezza e salvataggio Tecniche di salvataggio
Anzahl Lektionen
40
Anerkennung
Eidg. Fähigkeitszeugnis
Publiziert: 17.07.2015 15:40:34
Titel LBV Modul 143-1 - 3 Elemente - Schriftliche Einzelprüfung / Schriftlicher Test, Praktische Umsetzungsarbeit, Bearbeiten eines Projekts
Institution BZU Bildungszentrum Uster
Übersicht Die Lernenden sollen erst eine Minimaldatensicherung für Anwendungsdaten eines einzelnen Gerätes praktisch umsetzen und danach ein Datensicherungskonzept für ein KMU erstellen. Darin enthalten sind Vorgehensweise und Möglichkeiten, sowie die verschiedenen Einflussfaktoren. Grundlagen zum Thema und die Abgrenzung zur Archivierung mit ihren gesetzlichen Bestimmungen werden in einem schriftlichen Test geprüft.
Ergänzung in den beiden Projekten mit möglichst praxisnahen Aufgabenstellungen, nehmen die Lernenden die Rolle eines IT-Dienstleisters ein.

Teil 1
Gewichtung 33%
Richtzeit (Empfehlung) 1
Element-Beschreibung Schriftliche Einzelarbeit zu Themen wie
Daten (Wert, Lifecycle, Datenverlust)
Unterschiede und Abgrenzung von Archvierung und Backup
gesetzliche Bestimmungen (Archivierung und Datenchutz)
Backup (Datenträger, Verfahren)
Hilfsmittel keine Hilfmittel erlaubt
Bewertung Lineare Notenskala
Praxisbezug kennen der Rahmenbedingungen und der grundlegenden Kenntnisse, um Datensicherungskonzpte erarbeiten zu können.

Teil 2
Gewichtung 33%
Richtzeit (Empfehlung) 4
Element-Beschreibung Konkrete Praxisarbeit, bei der für ein einzelnes Gerät eine Datensicherung für Anwendungsdaten eingerichtet, getestet und dokumentiert wird.
Hilfsmittel alle Hilfsmittel erlaubt
Bewertung lineare Notenskala mit Bewertung der folgenden Bereiche
-Umsetzung
-Dokumentation
-Testprotokoll
Praxisbezug reales mögliches Beispiel: einfache Datensicherungslösung für das Notebook eines Mitarbeiters

Teil 3
Gewichtung 34%
Richtzeit (Empfehlung) 10
Element-Beschreibung Für ein KMU soll ein Datensicherungskonzept erstellt werden. Dazu werden Einflussfaktoren des KMUs erfasst, ein mögliches Verfahren bestimmt und entsprechende Geräte, Medien und Software ausgewählt. Ebenfalls sollen darin Massnahmen zur Einführung geplant werden.
Hilfsmittel alle Hilfsmittel erlaubt
Bewertung lineare Notenskala mit Bewertung der folgenden Bereiche
-gewähltes Verfahren
-fachgerechte Wahl der Mittel
-Massnahmen zur Einführung
-Dokumentation
Praxisbezug durch das real gewählte Szenario, soll das Konzept sehr praxisnah werden.
Publiziert: 19.01.2016 09:42:27
Ablaufdatum: Kein Ablaufdatum
Titel LBV Modul 143-2 - 3 Elemente - Praktische Umsetzungsarbeit, Schriftliche Einzelprüfung / Schriftlicher Test, Schriftliche Facharbeit / Bericht
Institution gibb Gewerblich-Industrielle Berufsschule Bern
Übersicht Leistungsbeurteilung in drei Bereichen: Praktisches Durchführen eines Backup, schriftlicher Einzeltest zu konzeptionellen Aspekten, Erstellen eines Datensicherheitskonzeptes zu einem Projekt.
Ergänzung Die drei verschiedenen Themenbereiche werden jeweils mit verschiedener Prüfungsmethode bewertet um den unterschiedlichen Lerntypen der Lernenden gerecht zu werden.

Teil 1
Gewichtung 40%
Richtzeit (Empfehlung) 2
Element-Beschreibung Der Lernende erhält ein vorkonfiguriertes System, welches dem bisher im Unterricht verwendeten von der Technologie her ähnlich ist.
Auf dem System ist eine Sicherung gemäss den durch den Lernbegleiter kommunizierten Vorgaben durchzuführen.
Der Lernende entscheidet selbst welche Programme des Systems er für die Aufgabe verwendet.
Hilfsmittel Backup-Programme auf Prüfungssystem
Fest installierte Programm-Hilfeseiten auf Prüfungssystem (z.B. Man-Pages)
Bewertung Die Bewertungsskala sowie die bewerteten Punkte müssen zu Prüfungsbeginn bekannt sein.
Bewertet wird das Ergebnis (bzw. die Ergebnisse) oder kommunizierte Zwischenschritte.
Im Rahmen des Tests soll mindestens eine Sicherung (Backup) und eine Wiederherstellung (Restore) durchgeführt werden.
Praxisbezug Manuelles Durchführen einer Sicherung und einer Wiederherstellung.

Teil 2
Gewichtung 40%
Richtzeit (Empfehlung) 2
Element-Beschreibung Schriftlicher Test über konzeptionelle und theoretische Aspekte der Planung, Durchführung und Wiederherstellung von Datensicherungen.
Hilfsmittel 2 A4 Seiten Notizen (oder 1 Blatt A4 doppelseitig)
Bewertung Es werden mindestens drei behandelte Detail-Themen aus den Handlungszielen geprüft.
(Beispiel: Datensicherheitskonzept, Backupmedien, technische und betriebswirtschaftliche Kriterien, Ermittlung des Speicherbedarfs, usw...)
Die Themen können hierbei ineinander übergreifen.
Fragen zu einem Thema sind insgesamt maximal mit 50% der Bewertung gewichtet.
Praxisbezug Theoretische und konzeptionelle Kenntnisse unterstützen das sichere Verwenden eines "Backup-Tools" und helfen beim Fällen strategischer Entscheide sowie dem Bewerten konkreter Ist-Zustände.

Teil 3
Gewichtung 20%
Richtzeit (Empfehlung) 4
Element-Beschreibung Erstellen einer Datensicherung zu einem eigenen Projekt.
Das Projekt wird in Absprache mit dem Lernbegleiter ausgewählt.
Die praktische Umsetzungsarbeit fliesst in ein Datensicherheitskonzept zum Projekt.
Das Projekt kann als Gruppenarbeit mit maximal 4 Personen durchgeführt werden.
Hilfsmittel IT-Infrastruktur
Internet
Unterlagen
Eigene Notizen
Bewertung Bewertet wird das Datensicherheitskonzept.
Die bewerten Punkte sind zu Projektbeginn offenzulegen.
Es werden mindestens 8 verschiedene Aspekte bewertet.
Ein einzelner Aspekt wird mit maximal 30% gewichtet.
In Gruppenarbeiten gilt die erreichte Bewertung für alle Gruppenmitglieder die mitgearbeitet haben.
Praxisbezug Erstellen eines Datensicherheitskonzeptes aufgrund eines realen Projektes mit persönlichem Bezug.
Publiziert: 04.02.2016 11:29:57
Ablaufdatum: Kein Ablaufdatum
Titel LBV Modul 143-3 - 4 Elemente - Schriftliche Einzelprüfung / Schriftlicher Test, Schriftliche Facharbeit / Bericht, Schriftliche Facharbeit / Bericht, Schriftliche Facharbeit / Bericht
Institution Computerschule Bern AG
Übersicht vierteilige LBV bestehend aus einer handlungsorientierten theoretischen LB und drei Fachdokumentationen zu Konzept, lmplementation sowie Notfallmassnahmen und Testprotokoll
Ergänzung

Teil 1
Gewichtung 20%
Richtzeit (Empfehlung) 1
Element-Beschreibung Grundlagen der Datensicherung,Technologien und Organisation der Da tensicherung
Hilfsmittel keine
Bewertung Lineare Notenskala
Praxisbezug Siehe Bildungsplan Systemtechnik:
- B4.1: Die Lernenden sind in der Lage Dateispeicher unter Berücksichtigung der Anforderungen für verschiedene Berufssituation auszuwählen und zu begründen

Teil 2
Gewichtung 50%
Richtzeit (Empfehlung) 16
Element-Beschreibung detaillierte Dokumentation über ein Datensicherungskonzept gemäss Fallbeispiel
Hilfsmittel keine
Bewertung Vollständigkeit
Prägnanz
Sprachlicher Ausdruck und Stil
Darstellung
Rechtschreibung und Grammatik
Grafik, Bilder, Diagramme und Tabellen
Wissensbeschafung
Selbstständiges Arbeiten
Leistungsfähigkeit
Test der Lösung
Praxisbezug Siehe Bildungsplan Systemtechnik:
- B4.1: Die Lernenden sind in der Lage Dateispeicher unter Berücksichtigung der Anforderungen für verschiedene Berufssituationen auszuwählen und zu begründen
- B4.2: Die Lernenden erstellen ein vollständiges Konzept zu einer gegebenen Ausgangslage und beachten dabei die Anforderungen

Teil 3
Gewichtung 20%
Richtzeit (Empfehlung) 10
Element-Beschreibung detaillierte Dokumentation über die Implementierung eines Backup- und Restore-Systems gemäss Fallbeispiel und Konzept
Hilfsmittel keine
Bewertung Vollständigkeit
Prägnanz
Darstellung
Wissensbeschafung
Selbstständiges Arbeiten
Leistungsfähigkeit
Installationshandbuch
Konfigurationshandbuch
Fallback-Szenarien bei Installationen
Netzwerk und Netzwerkdienste
Praxisbezug Siehe Bildungsplan Systemtechnik:
- C4.3: Die Lernenden implementieren das Backupsystem gemäss Ihrem Konzept als Prototyp

Teil 4
Gewichtung 10%
Richtzeit (Empfehlung) 6
Element-Beschreibung detaillierte Dokumentation über Notfallmassnahmen und Testprotokoll eines Backup- und Restore-Systemes gemäss Fallbeispiel und Konzept
Hilfsmittel keine
Bewertung Vollständigkeit
Prägnanz
Darstellung
Wissensbeschafung
Selbstständiges Arbeiten
Leistungsfähigkeit
Notfallhandbuch
Alarmierungsszenarien
Dokumentation des Testverfahrens
Praxisbezug Siehe Bildungsplan Systemtechnik:
- C4.4: Die Lernenden testen ihr implementiertes Backupsystem gemäss Ihrem Konzept
Publiziert: 23.06.2016 08:02:27
Ablaufdatum: Kein Ablaufdatum
Titel LBV Modul 143-4 - 2 Elemente - Schriftliche Einzelprüfung / Schriftlicher Test, Praktische Umsetzungsarbeit
Institution Informatikschule Olten GmbH
Übersicht Diese Prüfung besteht aus zwei LB in welchen das Wissen und der praktische Nutzen von Datensicherungskonzepten geprüft wird.
Ergänzung

Teil 1
Gewichtung 66%
Richtzeit (Empfehlung) 4
Element-Beschreibung Anhand dem Szenario der Firma XYZ AG sollen die folgenden Teilbereiche geprüft werden:
- Analyse und Überprüfung von Rahmenbedingungen zur Datensicherung
- Definition von geeigneten Möglichkeiten zur Datensicherung (Backup-Medium)
- Analyse und Definition der Datenmenge
- Analyse und Einsatz von verschiedenen Arten der Datensicherung und Aufbewahrungsarten
- Analyse der Kundenbedürfnisse für den Zugriff und die Verwaltung der Speichermedien
- Schutz der Sicherungen gegen verschiedene Einflüsse
Hilfsmittel Frei
Bewertung Rahmenbedingungen, 10-20% der Gesamtpunktzahl
Backup-Medium, 10-20% der Gesamtpunktzahl
Datenmenge, 10-20% der Gesamtpunktzahl
Arten der Datensicherung, 10-20% der Gesamtpunktzahl
Kundenbedürfnisse, 10-20% der Gesamtpunktzahl
Schutz der Sicherungen, 10-20% der Gesamtpunktzahl
Praxisbezug A2.4 Beschaffen Hard- und Software und nehmen die Grundkonfiguration des Servers und der Basisdienste vor (z.B. DHCP, DNS, Fernzugriff etc.). Sie berücksichtigen dabei Datensicherheits-/Datenschutzmassnahmen und nehmen Nachschlagewerke in Standardsprache und Englisch zu Hilfe.
B4.1 Konzipieren Datenspeichersysteme unter Berücksichtigung der Kundenbedürfnisse, gesetzlicher Bestimmungen, Datensicherheits- und Datenschutzbedürfnisse, der Wiederverwendung (auch nach langen Fristen, z.B. 20 Jahre) und des Umfelds und wählen die geeigneten Produkte aus.
B4.2 Planen und implementieren Speichersysteme inkl. Backuplösung.
C4.2 Nehmen Kundenbedürfnisse auf und erstellen ein Konzept unter Berücksichtigung aller Abhängigkeiten, der betrieblichen Bedürfnisse, gesetzliche Regelungen, Branchenusanzen, Performance und Laufzeit.
C4.3 Installieren die Systeme unter Berücksichtigung der notwendigen Sicherheitsvorkehrungen (Zugriffsberechtigung, Datenbanksicherung, Disaster-Recovery), Performance und Verfügbarkeit.

Teil 2
Gewichtung 34%
Richtzeit (Empfehlung) 2
Element-Beschreibung Datensicherung erstellen
Datensicherung wiederherstellen
Benutzerdokumentation erstellen
Hilfsmittel Frei
Bewertung Datensicherung erstellen, 40-60% der Gesamtpunktzahl
Datensicherung wiederherstellen, 20-30% der Gesamtpunktzahl
Dokumentation erstellen, 20-30% der Gesamtpunktzahl
Praxisbezug C4.4 Testen die Backup- und Datenwiederherstellungsfunktion und dokumentieren die Arbeit.
Publiziert: 12.09.2016 10:27:37
Ablaufdatum: Kein Ablaufdatum
Titel LBV Modul 143-5 - 2 Elemente - Schriftliche Einzelprüfung / Schriftlicher Test, Praktische Umsetzungsarbeit
Institution Gewerblich-industrielle Berufsfachschule GIBM Muttenz
Übersicht Der LB1 dient dazu, die erlernten, theoretischen Grundlagen zu vertiefen. Beim LB2 wird zuerst ein Datensicherungskonzept erstellt und durch eine praktische Umsetzungsarbeit soll das theoretische Wissen gefestigt werden.
Ergänzung

Teil 1
Gewichtung 33%
Richtzeit (Empfehlung) 1
Element-Beschreibung In einer schriftlichen Prüfung wird das theoretische Grundwissen, durch diverse Verständnisfragen abgefragt. Dieses Wissen soll den Lernenden eine Grundlage bieten, damit Sie dann im LB2 ein fundiertes Datensicherungskonzept erstellen können.
Hilfsmittel Kugelschreiber
Taschenrechner (nicht programmierbar)
Bewertung Je nach Komplexität der konkreten Frage wird eine angemessene Punktzahl festgelegt. Die Note wird gemäss der Formel [erreichte Punktzahl / max. Punktzahl] * 5 + 1 festgelegt.
Praxisbezug Siehe Bildungsplan Systemtechnik:
B4.1: Die Lernenden sind in der Lage Dateispeicher unter Berücksichtigung der Anforderungen für verschiedene Berufssituationen auszuwählen und zu begründen.

Teil 2
Gewichtung 67%
Richtzeit (Empfehlung) 16
Element-Beschreibung Ein detailliertes Datensicherheitskonzept anhand der Rahmenbedingungen der Handlungsziels 1+2 erstellen.
Die notwendigen Geräte und Sicherungsmedien nach der 3-2-1 Regel bestimmen.
Die 'Wichtigkeit' der Daten bestimmen und dann die Periodizität der Sicherung bestimmen.
Das Archiv muss auch bedenkt werden.
Ein Restore diverser Daten austesten und protokollieren, ob der Test erfolgreich war.
Die Wartungsdokumente nachführen und danach das Backup für den Betrieb freigeben.
Hilfsmittel Sämtliche zur Verfügung gestellten und / oder selbst erstellten Unterlagen, Notebook, im Unterricht verwendete Backup- & Restoresoftware (z.B. Windows on Board Tools, …).
Bewertung Datensicherungskonzept (40 – 60%)
Dokumentation (25 – 35%)
• Die eingesetzte Software ist beschrieben
• Backup-Prozeduren sind beschrieben
• Restoreanleitung ist verständlich und korrekt beschrieben
Testing (10 – 15%)
Rechnung (10 – 15%)
Reflexion (5 - 10 %)
Praxisbezug A2.4: Beschaffen Hard- und Software
B4.1: Die Lernenden sind in der Lage Dateispeicher unter Berücksichtigung der Anforderungen für verschiedene Berufssituationen auszuwählen und zu begründen
B4.2: Planen und implementieren von Speichersystemen inkl. einer Backuplösung.
C4.2: Nehmen Kundenbedürfnisse auf und erstellen ein Konzept unter Berücksichtigung aller Abhängigkeiten, der betrieblichen Bedürfnisse, gesetzliche Regelungen, Branchenusanzen, Performance und Laufzeit.
C4.3: Installieren die Systeme unter Berücksichtigung der notwendigen Sicherheitsvorkehrungen (Zugriffsberechtigung, Datenbanksicherung, Disaster-Recovery), Performance und Verfügbarkeit.
C4.4: Testen die Backup- und Datenwiederherstellungsfunktion und dokumentieren die Arbeit
Publiziert: 30.01.2017 08:18:13
Ablaufdatum: Kein Ablaufdatum
Titel LBV Modul 143-6 - 3 Elemente - Schriftliche Einzelprüfung / Schriftlicher Test, Praktische Umsetzungsarbeit, Bearbeiten eines Projekts
Institution TBZ Technische Berufsschule Zürich
Übersicht Diese LBV sieht 3 Elemente vor. Im ersten Element wird das Basiswissen aufbereitet und mit einer schriftlichen summativen Prüfung verifiziert. Im zweiten und dritten Element werden die erworbenen Fähigkeiten durch kompetenzbasierte Projektmandate ergänzt und vertieft.
Ergänzung

Teil 1
Gewichtung 30%
Richtzeit (Empfehlung) 12
Element-Beschreibung Schriftliche summative Prüfung
Inhalt der Themen: Bedrohungsarten, Einflussfaktoren auf die Konzeptentwicklung, Sicherungsstrategien (Backup, Archivierung), Datenschutz (gesetzliche Richtlinien), Datensicherheit (Ziele, Bedeutung, technische Umsetzung), Schutzmittel (Stärken, Schwächen, Chancen, Risiken), alternative Szenarien (Vor- und Nachteile, Anwendung).
Hilfsmittel Handschriftliche Zusammenfassung (1 x A4, Doppelseite)
Bewertung Lineare Notenskala
Praxisbezug - Erwerb von Kenntnissen in Bezug auf die Konzepte der Datensicherung
- Berücksichtigung verschiedener Randbedingungen und Einflussfaktoren
- B2.4 Dokumentieren die Lösung und erstellen die Benutzeranleitung

Teil 2
Gewichtung 30%
Richtzeit (Empfehlung) 12
Element-Beschreibung Bereitstellung einer Backup- und Wiederherstellungsumgebung - Entwicklung des Konzepts, Bewertung, Planung und Implementierung einer NAS-Lösung.
Es stehen verschiedene NAS-Umgebungen zur Auswahl (FreeNAS, QNAP, NETGEAR, Western Digital).
Hilfsmittel Dokumente des vorherigen Elements, Dokumente der vorherigen Module, Internet (Forum, Youtube etc....)
Bewertung Berufliche Fähigkeiten (insgesamt 75%), einschließlich:
- 50% Endprodukt (Funktionalität, Sicherheitsplattformumgebung)
- 50% Systemdokumentation (Beschreibung der Installation, Logbuch / Reflexion)

Nichtberufliche Fähigkeiten (insgesamt 25%), einschließlich:
- 40% Soziale Kompetenzen (gegenseitige Unterstützung)
- 40% Persönliche Fähigkeiten (Engagement, Verhalten)
- 20% Quellenangabe (vollständige Auflistung)
Praxisbezug Bereitstellung einer Backup-Plattform nach dem zuvor entwickelten und evaluierten Konzept
- B4.1 Konzipieren Datenspeichersysteme unter Berücksichtigung der Kundenbedürfnisse
- B4.2 Planen und implementieren Speichersysteme inkl. Backuplösung.
- C4.2 Nehmen Kundenbedürfnisse auf und erstellen ein Konzept unter Berücksichtigung aller Abhängigkeiten, der betrieblichen Bedürfnisse, gesetzliche Regelungen, Branchenusanzen, Performance und Laufzeit.

Teil 3
Gewichtung 40%
Richtzeit (Empfehlung) 16
Element-Beschreibung Die Teilnehmer entwickeln eine automatische Backup-Lösung.
Das Endprodukt wird sich gegenseitig vorgestellt.
Hilfsmittel Dokumente und Arbeiten aus früheren Modulen, Internet
Bewertung Berufliche Fähigkeiten (insgesamt 75%), einschließlich:
- 50% Script (vollständige, inkrementelle, differentielle, Menü- oder GUI-Backup und Wiederherstellung nach Wahl, Logdatei mit Zeitstempel)
- 30% Systemdokumentation (Konzept, Ausgangspunkt, Planung, Quellcode, Testberichte (Service Transition), Reflexion)
- 20% Benutzerhandbuch (Erläuterungen zur Verwendung von Skripten - Service Operation)

Nichtberufliche Fähigkeiten (insgesamt 25%), einschließlich:
- 40% Soziale Kompetenzen (gegenseitige Unterstützung)
- 20% Persönliche Fähigkeiten (Engagement, Verhalten)
- 20% Methodenkompetenz (Präsentation)
- 20% Quellenangabe (vollständige Auflistung)
Praxisbezug - Entwicklung, Einführung und Betrieb von Automatisierungsprozessen. Sicherstellung von Qualität und Benutzerfreundlichkeit.
- B4.2 Planen und implementieren Speichersysteme inkl. Backuplösung.
- C4.2 Nehmen Kundenbedürfnisse auf und erstellen ein Konzept unter Berücksichtigung aller Abhängigkeiten
Publiziert: 30.01.2017 08:22:46
Ablaufdatum: Kein Ablaufdatum
Zurück