de it fr

155 Realtime-Prozesse bearbeiten

Modul
Realtime-Prozesse bearbeiten
Kompetenz
Mikroprozessor-Anwendung an neu vorgegebene Realtime-Prozesse anpassen, erweitern und testen.
Handlungsziele
1 Aufgabenstellung nach Funktionen analysieren, und zu den bestehenden Realtime-Prozessen in Bezug bringen.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt den Aufbau und die technischen Daten (MIPS, Sampleraten…) einer gegebenen Zielhardware und kann die Verwendungsmöglichkeiten der Hardwareausstattung (Register, RAM, EEPROM, Port, Timer, Counter, UART, ADC…) bei der Analyse einer Aufgabenstellung berücksichtigen.
 
2 Für die gem. Aufgabenstellung anzupassenden Echtzeit-Funktionen die Änderungen spezifizieren.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt Aufbau, Funktionsweise, Möglichkeiten und Grenzen einer Realtime-Mikroprozessoranwendung (mit oder ohne RTOS) und kann dies bei der Planung einer Applikation einbeziehen.
2 Kennt Kommunikations- und Synchronisationsmechanismen und kann diese bei der Planung einer Aufgabenstellung einbeziehen (Scheduler, Prozess, Task, Thread, Interrupt, Polling, Prozesskommunikation, Semaphoren, Flags…).
 
3 Die spezifizierten Änderungen in einer Echtzeit-Entwicklungsumgebung implementieren.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt eine Entwicklungsumgebung (Editor, Compiler) für eine Zielhardware und kann aufzeigen, wie damit eine Echtzeitapplikation realisiert werden kann.
 
4 Die echtzeitrelevanten Testfälle identifizieren, spezifizieren und im Testdrehbuch dokumentieren.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt geeignete Testmethoden für die Überprüfung von Echtzeitfunktionen und kann erläutern, wie damit unter besonderer Berücksichtigung der Wechselwirkung der Prozesse und deren zeitkritischen Anforderungen die geforderte Funktionalität nachgewiesen werden kann.
 
5 Geänderte Echtzeit-Applikation mit Debugger austesten, Fehler identifizieren, korrigieren und Dokumentation erstellen.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt Testtools einer Entwicklungsumgebung (Simulator, Debugger, In-System-Debugger…) und kann aufzeigen, wie damit die geforderte Funktionsweise auf der Zielhardware überprüft werden kann.
 
Kompetenzfeld
Technical Software Engineering
Objekt
Steuerungs- und Regelungssystem bestehend aus Sensoren, Aktoren, Steuerung/Regler mittels Realtime Mikroprozessorsystem.
Niveau
4
Voraussetzung
Mikroprozessor Anwendung realisieren Steuerungs- und Regelungsprozesse bearbeiten
Anzahl Lektionen
40
Anerkennung
Eidg. Fähigkeitszeugnis
Publiziert: 24.05.2014 15:37:28
Titel DEP Module 155-1 - 3 Eléments - Examen écrit individuel, Travail pratique de mise en oeuvre, Travail pratique de mise en oeuvre
Institution EPTM Ecole professionnelle technique et des métiers
Übersicht Développer, adapter et tester des procédures en temps réel pour des systèmes à microprocesseur dans le domaine du pilotage.
Ergänzung

Teil 1
Gewichtung 25%
Richtzeit (Empfehlung) 1
Element-Beschreibung Les personnes en formation répondent à diverses questions et solutionnent des tâches dans divers thèmes tels que l'architecture (registres, RAM, EEPROM, ports, timer, compteur, UART, ADC, etc.) et les limites et possibilités d'une procédure en temps réel.
Hilfsmittel Documents personnels (livres spécialisés, document d'enseignement, fiches de caractéristiques), également électronique.
Bewertung Questions sur les connaissances 100%
Praxisbezug Structure et fonctions d'un micro-contrôleur.

Teil 2
Gewichtung 25%
Richtzeit (Empfehlung) 1
Element-Beschreibung Développement logiciel (structogramme, codification, cibles, téléchargements).
Diverses mises en oeuvre dans le logiciel ("boucle infinie", interruption, timer, adc).
Elaborer et commenter des séquences programmes simples, analyser et décrire.
Hilfsmittel Documents personnels (livres spécialisés, document d'enseignement, fiches de caractéristiques), également électronique.
Bewertung Développement du programme, env.10%
Programmation (structure du code, style du code, ...), env.30%
Test et mise en service, env.10%
Documentation, env.20%
Etendue fonctionnelle de la solution, env.30%
Praxisbezug Planifier et réaliser diverses possibilités de mise en oeuvre d'un système à micro-contrôleur.
Elaborer des séquences simples de code pour un système à micro-contrôleur.

Teil 3
Gewichtung 50%
Richtzeit (Empfehlung) 2
Element-Beschreibung Planifier, coder, tester et documenter un devoir proche de la pratique à l'aide d'un matériel donné.
Hilfsmittel Documents personnels (livres spécialisés, document d'enseignement, fiches de caractéristiques), également électronique.
Bewertung Développement du programme, env.10%
Programmation (structure du code, style du code, ...), env.30%
Test et mise en service, env.5%
Documentation, env.10%
Etendue fonctionnelle de la solution, env.30%
Questions sur les connaissances, env.15%
Praxisbezug Planifier et réaliser diverses possibilités de mise en oeuvre d'un système de procédure en temps réel à l'aide d'un micro-contrôleur.
Publiziert: 12.03.2019 12:18:53
Ablaufdatum: Kein Ablaufdatum
Zurück