de it fr

117 Realizzare l’infrastruttura informatica e di rete per una piccola azienda

Modul
Realizzare l’infrastruttura informatica e di rete per una piccola azienda
Kompetenz
Installare una rete locale senza una gestione centralizzata degli utenti.
Handlungsziele
1 Definire con il mandante le esigenze della rete da installare e determinare i servizi desiderati (file, stampa, Internet).
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Conosce i servizi di rete locale più diffusi e sa indicare quali esigenze per una rete ne derivano.
 
2 Definire la struttura logica e fisica della rete secondo le esigenze aziendali e la disposizione dei locali e rappresentarla in uno schema di rete e dei collegamenti.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Conosce le principali informazioni che devono figurare in uno schema di rete semplice e sa indicare come possono essere rappresentate.
2 Conosce le principali regole da rispettare per un corretto indirizzamento IP (formato indirizzo IP, maschera di sottorete, classi, indirizzi privati, gateway standard, server DNS) e sa illustrarli attraverso degli esempi.
3 Conosce i principali compiti dei componenti di rete switch, access point e router e sa spiegare dove e per quale scopo essi sono utilizzati in una rete.
4 Conosce le possibilità tecniche più diffuse per la realizzazione di un accesso Inter- net e sa spiegare quali conseguenze hanno nell'utilizzazione d'Internet e il relativo costo.
5 Conosce gli attuali tipi di cavo, di prese e di varianti Ethernet (doppini incrociati, UTP, STP, fibra ottica, RJ45, 100BaseTX, 100BaseFX, 1000BaseTX, etc.) e sa indicare a quali esigenze essi rispondono in rapporto alla prestazione e alla disposizione dei locali.
 
3 Pianificare le fasi di lavoro per l'installazione e la configurazione, tenendo conto della struttura di rete e della disposizione dei locali.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Conosce le condizioni architettoniche significative e le possibilità d'installazione in rapporto al cablaggio di rete e sa indicarne le conseguenze per il lavoro d'installazione, l'accesso per la manutenzione ed i costi.
 
4 Costruire la rete fisica, installare e configurare i componenti di rete secondo la documentazione dei produttori.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Conosce i parametri necessari per la configurazione dei componenti di rete (ad esempio computer, router, access point, etc.) e sa indicare come essi contribuiscono al buon funzionamento della comunicazione di rete.
 
5 Definire la gestione delle risorse (gruppi, condivisioni) e della condivisione di file e stampanti, tenendo in considerazione le specifiche per quanto concerne la sicurezza dei dati e la disponibilità.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Conosce le principali precauzioni che i sistemi operativi di rete offrono per la condivisione di risorse (autorizzazione di lettura e scrittura, utenti, gruppi d'utenti, condivisioni) e sa indicare come esse garantiscono la sicurezza dei dati.
2 Conosce le possibilità di documentazione dell'attribuzione di autorizzazioni (per es. matrice delle relazioni tra gruppi d'utenti e condivisioni) e sa indicare come esse facilitano l'attribuzione corretta delle autorizzazioni.
 
6 Testare la rete ed i sistemi connessi e documentare i risultati dei test.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Conosce i sintomi dei principali errori di una rete e ne sa descrivere le potenziali cause (errori di configurazione, errori di cablaggio, etc.).
2 Conosce le principali informazioni presenti nella documentazione di una rete semplice e sa spiegare l'utilità nella manutenzione e il funzionamento della rete.
3 Conosce lo scopo e la funzionalità del modello a livelli (OSI, modello TCP/IP) e sa indicare a quali livelli appartengono i protocolli e i componenti di rete.
 
Kompetenzfeld
Management delle reti
Objekt
Rete locale senza gestione centrale degli utenti con max. 10 postazioni e collegamento a Internet, che collega computer e stampante in differenti luoghi dello stesso palazzo.
Niveau
1
Voraussetzung
Nessuno
Anzahl Lektionen
40
Anerkennung
Eidg. Fähigkeitszeugnis
Publiziert: 17.08.2015 15:58:57
Titel LBV Modul 117-11 - 2 Elemente - Schriftliche Einzelprüfung / Schriftlicher Test, Praktische Umsetzungsarbeit
Institution ICT-Berufsbildung Schweiz
Übersicht Die LBV definiert 2 Elemente, welche sowohl die Überprüfung der Handlungsnotwendige Kenntnisse als auch die Planung und Umsetzung einer Netzinfrastruktur beinhaltet. Die Elemente können sowohl unterrichtsbegleitend als auch abschlussorientiert eingesetzt werden. Es ist empfehlenswert die Handlungsnotwendige Kenntnisse vor der praktischen Umsetzung durchzuführen. Inhaltlich decken die Elemente alle Handlungsziele des Moduls ab, wobei ein Fokus auf die HZ3 und HZ4 liegt. Die empfohlene Richtzeit für die gesamte Leistungsbeurteilung beträgt 4 Lektionen.
Ergänzung

Teil 1
Gewichtung 25%
Richtzeit (Empfehlung) 1
Element-Beschreibung Ausgehend von Fragenstellungen oder einem Fallbeispiel inkl. Netzwerkplan die handlungsnotwendigen Kenntnisse bezüglich Netzwerkkonfiguration, Netzwerkkomponenten, Ressourcenzuteilung und OSI bzw. TCP/IP Modell überprüfen. Offene Fragen sind zu bevorzugen.
Hilfsmittel Frei wählbar
Bewertung Der Beurteilungsraster orientiert sich an den Handlungszielen und beschreibt die jeweiligen Indikatoren, die zur Note 4.0 führen. Ebenfalls beschrieben sind Indikatoren, die zu einer Verbesserung oder zu einem Abzug führen.

~25% Netzwerkkonfiguration
~25% Netzwerkkomponenten
~25% Ressourcenzuteilung
~25% OSI bzw. TCP/IP Modell.
Praxisbezug Bildungsplan Systemtechnik:
B1.2: Konzipieren die geeignete Netzinfrastruktur
B1.4: Visualisieren Netze und deren Topologie
C1.2: Erarbeiten das Berechtigungskonzept
D1.1: Können Pläne und Schemata lesen

Teil 2
Gewichtung 75%
Richtzeit (Empfehlung) 2
Element-Beschreibung Praktische Abschlussprüfung, mit Planungs- und Umsetzungsaufgaben.
1. Aufgabe: Bedürfnisse der Firma analysieren anhand der Vorgaben bezüglich Ressourcenverwaltung und Netzwerkanforderungen
2. Aufgabe: Physischer und Logischer Netzwerkplan konzipieren
3. Aufgabe: Konzipiertes Netzwerk umsetzen und testen
Hilfsmittel Vorbereitetes Set an Netzwerkkomponenten (bspw. virtuellen Server und Client, Firewall, Switch, Router)
Zur Verfügung gestellten Unterlagen
Internet Nutzung frei wählbar.
Bewertung Der Beurteilungsraster orientiert sich an den Handlungszielen und beschreibt die jeweiligen Indikatoren, die zur Note 4.0 führen. Ebenfalls beschrieben sind Indikatoren, die zu einer Verbesserung oder zu einem Abzug führen.

~20% Anforderungen und gewünschte Dienste aufgenommen
~20% Physischer und Logischer Netzwerkplan gemäss Analyse konzipiert (Adressierungskonzept, Namenskonzept, Benennungskonzept)
~40% Netzwerk und Netzressource gemäss Konzept umgesetzt
~20% System getestet und dokumentiert
Praxisbezug Bildungsplan Systemtechnik:
A1.4: Binden die ICT-Komponente gemäss Vorgaben
A2.2: Wählen geeignete Hard- und Software aus
A2.4: Nehmen Konfiguration der Basisdienste vor
A3.1: Nehmen den Kundenauftrag auf und planen die Umsetzung
A3.2: Wählen die geeigneten Netzkomponenten aus
B1.1: Erkennen die Kundenbedürfnisse
B1.2: Konzipieren die geeignete Netzinfrastruktur
B1.3: Installieren und konfigurieren die Komponenten
C1.2: Erarbeiten das Berechtigungskonzept
D1.1: Können Pläne und Schemata lesen und interpretieren und durchgeführte Netzänderungen dokumentieren
Publiziert:
Ablaufdatum: Kein Ablaufdatum
Titel LBV Modul 117-3 - 3 Elemente - Schriftliche Einzelprüfung / Schriftlicher Test, Bearbeiten eines Projekts, Vortrag / Referat
Institution Gewerbliche Berufsschule Chur
Übersicht Dreiteilige LBV mit einer schriftlichen Prüfung und einer Netzwerk Analyse mit entsprechende Präsentation.
Ergänzung

Teil 1
Gewichtung 20%
Richtzeit (Empfehlung) 1
Element-Beschreibung Es sollen die Fachbegriffe im Zusammenhang mit Informatik- und Netzinfrastruktur richtig verwendet bzw. eingesetzt werden.
Ausgehend von einem Fallbeispiel inkl. Netzwerkplan den Aufbau des Netzwerkes überprüfen (Layer 1 bis 4).
Hilfsmittel Keine
Bewertung 25% Physische Netzwerkplanung (Verkabelung)
25% Logische Netzwerkplanung (Adressierung)
50% Fehleranalyse (Komponenten, Adressierung, Verkabelung)
Praxisbezug Wählen die Geräte unter Berücksichtigung der betrieblichen Voraussetzungen und Kompatibilitäten und stellen ihre Lö-sungsempfehlung Vorgesetzten vor.
Beschaffen Hard- und Software und nehmen die Grundkonfi-guration des Servers und der Basisdienste vor (z.B. DHCP, DNS, Fernzugriff etc.). Sie berücksichtigen dabei Datensicher-heits-/Datenschutzmassnahmen und nehmen Nachschlage-werke in Standardsprache und Englisch zu Hilfe.
Erklären neuen Mitarbeiter/-innen in die ICT-Infrastruktur der Firma und leiten Kund/-innen und Mitarbeitende bei der Einführung von neuer HW- und Software und Tools an.

Teil 2
Gewichtung 60%
Richtzeit (Empfehlung) 10
Element-Beschreibung Das eigene (Heim-) Netzwerk erfassen und ein Konzept für ein modernes, vernetztes Haus oder Büro entwickeln
Hilfsmittel Ein bestehendes Netzwerk (Heim oder Büro)
Im Kurs zur Verfügung gestellten Lehrmittel
Internet
Bewertung 40% Physikalische Struktur (Topologie)
40% Logische Struktur (Adressierung)
20% Authentifizierung
Praxisbezug Nehmen den Kundenauftrag auf und planen die Umsetzung (Organisation, Arbeitsmethodik, Ergonomie, Energieoptimie-rung).
Wählen geeignete Geräte (Druck/Kopiersysteme, NAS, Dik-tiergeräte, Multimediageräte etc.) und stellen die Lösungs-empfehlung Vorgesetzten vor.
Beschaffen Hard- und Software und nehmen die Grundkonfi-guration des Servers und der Basisdienste vor (z.B. DHCP, DNS, Fernzugriff etc.). Sie berücksichtigen dabei Datensicher-heits-/Datenschutzmassnahmen und nehmen Nachschlage-werke in Standardsprache und Englisch zu Hilfe.

Teil 3
Gewichtung 20%
Richtzeit (Empfehlung) 1
Element-Beschreibung Das eigene (Heim-) Netzwerk und das Konzept für ein modernes Haus bzw. Büro vorstellen.
Hilfsmittel Gängige Präsentationsmedien wie Beamer, Flipchart, Whiteboard, Pinwand etc.
Bewertung 30% Anforderungsprofil an das Netzwerk
30% Existierenden Kommunikations- und Steuerungstechnologien (Ist-Zustand)
30% Netzwerkplan inkl. Komponenten und Adressierung
10% Folgerungen für die Praxis vorgestellt (Soll-Zustand)
Praxisbezug Beschaffen Hard- und Software und nehmen die Grundkonfi-guration des Servers und der Basisdienste vor (z.B. DHCP, DNS, Fernzugriff etc.). Sie berücksichtigen dabei Datensicher-heits-/Datenschutzmassnahmen und nehmen Nachschlage-werke in Standardsprache und Englisch zu Hilfe. (Stellen den Lösungsvorschlag vor)

Unterstützen Benutzer/-innen bei der Umsetzung von Bürau-tomationsanforderungen (zB Einrichten neuer Tools oder Macros zur Vereinfachung von Aufgaben). (Administrieren das Netz)
Publiziert: 04.06.2015 08:42:19
Ablaufdatum: Kein Ablaufdatum
Zurück