de it fr

150 E-Business-Applikationen anpassen

Modul
E-Business-Applikationen anpassen
Kompetenz
E-Business-Applikationen gemäss Vorgabe und unter Beachtung der Sicherheitsvorschriften und technischer Rahmenbedingungen anpassen.
Handlungsziele
1 Aufbau der Applikation, Transaktionskonzept, Applikationsumgebung und Rahmenbedingungen (Sicherheit, Performance, Verfügbarkeit, Transaktionsvolumen, usw.) erfassen.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt mögliche Architekturen von Web-Applikationen.
2 Kennt wesentliche Elemente zur Gewährleistung der Sicherheit bei Web-Applikationen.
3 Kennt Kriterien, welche die Performance und Verfügbarkeit einer Web-Applikationen beeinflussen.
 
2 Vorgabe analysieren, clientseitigen, serverseitigen und datenbankseiti-gen Änderungsbedarf formulieren.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt die Schritte zur Formulierung eines Änderungsantrages (Request for Change - RfC).
2 Kennt ein Vorgehen um die Auswirkungen von Änderungen auf die verschiedenen Komponenten einer Web-Applikation abzuschätzen.
 
3 Auswirkungen der Änderungen auf Sicherheit und Schutzwürdigkeit der Informationen bei allen beteiligten Komponenten wie Client, Webser-ver, Applikationsserver und Datenbankserver überprüfen und doku-mentieren.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt die Bestimmungen des Datenschutzes und der Informationssicherheit und deren Bedeutung für Web-Applikationen.
2 Kennt Methoden der Datenverschlüsselung und der Gewährleistung der Authentizität (HTTPS, Zertifikate).
 
4 Änderungen inklusive Implementierung und Test (funktional und nicht-funktional) gemäss einem vordefinierten Änderungsprozess planen.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt ein Vorgehensmodell zur Planung von Änderungen einer Web-Applikation.
2 Kennt das Test- und Abnahmeverfahren im Rahmen eines Änderungsprozesses.
3 Kennt das Vorgehen bei der Einführung geänderter Applikationen im Rahmen eines Änderungsprozesses.
 
5 Änderungen realisieren, testen und dokumentieren.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt ein methodisches Vorgehen zur schrittweisen Anpassung von Applikationskomponenten inklusive der Verwaltung der Versionen.
2 Kennt ein Verfahren zur Migration und Einführung der geänderten Applikation.
3 Kennt das Vorgehen zur Durchführung von Tests- und zur Abnahme der Änderungen.
 
Kompetenzfeld
Web Engineering
Objekt
Online-Shop, Ticketing, Wiki oder E-Learning- Lösung.
Niveau
4
Voraussetzung
• Erfahrung mit client- und serverseitigen Skriptsprachen • Web-Applikationen mit Datenbanken realisieren
Anzahl Lektionen
40
Anerkennung
Eidg. Fähigkeitszeugnis
Publiziert: 07.06.2014 17:15:41
Titel DEP Module 150-4 - 2 Eléments - Examen écrit individuel, Travail pratique de mise en oeuvre
Institution ETML Ecole technique - Ecole des métiers
Detailbeschreibung Il y a deux éléments : 1. Travail écrit composé de questions ouvertes et/ou étude de cas sur la théorie vu pendant les cours . 2.Travail pratique de mise en œuvre. Implémenter une demande de changement dans une application de commerce en ligne.
Ergänzung

Teil 1
Gewichtung 30%
Richtzeit (Empfehlung) 1
Element-Beschreibung Travail écrit composé de questions ouvertes et/ou étude de cas sur la théorie vu pendant les cours et en fonction des objectifs opérationnels.
Hilfsmittel Aucun
Bewertung Précision et exactitude des réponses fournies (~80%)
D'autres critères plus fins peuvent être retenus par les responsables de la formation professionnelle (~20%)
Praxisbezug Elément évalués tirées de cas pratique concrets. Mise en place d'une situation afin de résoudre les cas.

Teil 2
Gewichtung 70%
Richtzeit (Empfehlung) 4
Element-Beschreibung Travail pratique de mise en oeuvre. Implémenter une demande de changement dans une application de commerce en ligne.
Hilfsmittel Tous (support de cours, Internet, ...)
Bewertung Respect de la demande de modification. (20%)
Implémentation de la demande de modification. (30%)
Mise en place des tests (15%)
Normes et commentaires (20%)
D'autres critères plus fins peuvent être retenus par les responsables de la formation professionnelle (15%)
Praxisbezug Gérer et réaliser une demande de modification dans le cadre d'une application de commerce électronique.
Publiziert: 24.11.2017 18:08:20
Ablaufdatum: Kein Ablaufdatum
Titel LBV Modul 150-1 - 3 Elemente - Schriftliche Einzelprüfung / Schriftlicher Test, Schriftliche Facharbeit / Bericht, Praktische Umsetzungsarbeit
Institution BZZ Bildungszentrum Zürichsee
Detailbeschreibung Die wesentlichen Techniken im E-Business sollen erkannt und problemgerecht angewendet werden. Diese Fertigkeiten werden theoretisch, planerisch und praktisch durch die LBV abgebildet.
Ergänzung

Teil 1
Gewichtung 25%
Richtzeit (Empfehlung) 1
Element-Beschreibung Fachbegriffe aus dem E-Business-Bereich aufzählen, in eigenen Worten erklären und in Aufgabenstellungen anwenden können. Fachbegriffe müssen mindestens aus drei der folgenden Gebiete sein: Geschäftsbeziehungen im E-Business, Rechtliche Aspekte (z.B. Datenschutz, Urheberrechtsschutz, Impressum, Disclaimer), Change-Management (z.B. Planung einer Änderung, Versionskontroll-Systeme), Sicherheit (z.B. Authentication/Authorization, TLS, Hashing von Passwörtern), Architektur-Modelle (z.B. 3-Layer/Tier, serviceorientierte Modelle, Microservices), Entwurfsmuster (z.B. MVC), Performance (z.B. Traffic und Tuning, Profiler), Transaktionskonzepte (z.B. ACID), Refactoring und Codingstandards
Hilfsmittel Als einziges Hilfsmittel darf eine persönliche Zusammenfassung (elektronisch oder handschriftlich erstellt) von vier A4-Seiten verwendet werden. Die Mindestgrösse der Schriftart ist 10pt.
Bewertung Bewertungsraster mit Punkten und linearen Umrechnungen in Noten nach der Formel: Prüfungsnote= (5*erreichte Punktzahl)/max. Punktzahl + 1, Note gerundet auf 0.1, 15-25 Fragen
Praxisbezug Fachspezifische Begriffe und rechtliche Belange kennen,
Grundaufbau (Client und Sever), Sicherheitsaspekte und Performance einer E-Business-Applikation kennen, fachspezifische Fragen von Stakeholdern beantworten können, Einsatz von geeigneten Werkzeugen für Änderungen kennen.

Teil 2
Gewichtung 25%
Richtzeit (Empfehlung) 4
Element-Beschreibung Die Anpassung einer E-Business-Applikation analysieren, planen und entwerfen.
Hilfsmittel Unterlagen und Recherche im Internet erlaubt.
Bewertung Bewertung mit linearer Notenskala: Prüfungsnote= (5*erreichte Punktzahl)/max. Punktzahl + 1, Note gerundet auf 0.1
Folgende Kriterien (mit prozentualer Gewichtung im Verhältnis zur max. Punktzahl) werden bewertet:
20% - Nachvollziehbare Phasen zur Umsetzung der Änderung planen
20% - Entwürfe der funktionalen Änderungen grafisch dokumentieren und beschreiben
20% - Abnahmekriterien, Testfälle der funktionalen Änderungen erstellen
20% - Sprachliche Qualität und Einsatz der Fachbegriffe anwenden
20% - Analyse und Einfluss der nicht-funktionalen Aspekte aufgrund der funktionalen Änderungen beschreiben und abschätzen.
Praxisbezug Rahmenbedingungen (IST-Situation) und Vorgaben (SOLL-Situation) der funktionalen Änderungen analysieren, strukturiert die Änderung und deren Qualitätssicherung entwerfen und planen, Einfluss der Änderung auf das Gesamtsystem abschätzen.

Teil 3
Gewichtung 50%
Richtzeit (Empfehlung) 16
Element-Beschreibung Die Anpassung einer E-Business-Applikation gemäss Vorgabe realisieren.
Hilfsmittel Es dürfen die persönlichen schriftlichen Unterlagen benutzt werden. Der Einsatz von elektronischen Mitteln ist ausdrücklich erlaubt.
Bewertung Bewertung mit linearer Notenskala: Prüfungsnote= (5*erreichte Punktzahl)/max. Punktzahl + 1, Note gerundet auf 0.1
Folgende Kriterien (mit prozentualer Gewichtung im Verhältnis zur max. Punktzahl) werden bewertet:
10% – Bezug zum Konzept (Vorgabe)
60% – Realisierung der Änderung (Vollständigkeit, Korrektheit, Versionierung der Änderung, Einhaltung von Codingstandards)
20% - Qualität der Dokumentation und der protokollierten Tests
10% – Reflexion der Umsetzung (Lessons learned)
Praxisbezug Änderungen gemäss Vorgaben realisieren, anfallende Probleme erkennen und lösen, zielgerechte Techniken und Werkzeuge anwenden, notwendige Applikationsschichten anpassen, Änderungen nachvollziehbar dokumentieren und testen, Schlussfolgerungen ableiten
Publiziert: 30.01.2017 08:15:37
Ablaufdatum: Kein Ablaufdatum
Titel LBV Modul 150-2 - 2 Elemente - Schriftliche Einzelprüfung / Schriftlicher Test, Praktische Umsetzungsarbeit
Institution Stiftung WISS - Wirtschaftsinformatikschule Schweiz
Detailbeschreibung Schriftliche Kurzprüfung, um die theoretischen Kenntnisse abzuholen und praktische Umsetzungsarbeit, um die Transferfähigkeit von Theorie zur Praxis zu überprüfen. Um die die Dokumentationsfähigkeit der Lernenden zu fördern, wird parallel ein Lernjournal geführt, welches zwar nicht bewertet, aber als Hilfsmittel bei den LBs eingesetzt wird. Der Theorietest wird lediglich mit 20% bewertet und kann damit bei Bedarf auch durch ein anderes Element ersetzt werden.
Ergänzung

Teil 1
Gewichtung 20%
Richtzeit (Empfehlung) 1
Element-Beschreibung Schriftliche Kurzprüfung zur Sicherung des Basiswissens und der Fachbegriffe, mit einer möglichen Kombination von Multiple-Choice-Fragen. Die Fachbegriffe müssen mindestens aus 3 der folgenden 4 Gebieten stammen:
Geschäftsbeziehungen im E-Business
Rechtliche Aspekte
Change-Management
Sicherheit
Die praktischen Fähigkeiten werden durch eine umfassende praktische Einzelprüfung abgedeckt.
Hilfsmittel Moduljournal.
Bewertung Fragen mit offenen Antworten mit Punkte, die den Umfang und den Schwierigkeitsgrad berücksichtigen.
Bei Single-Choice-Fragen gilt: Eine korrekte Antwort ergibt einen Punkt, eine falsche Antwort oder mehrere Antworten bedeutet keinen Punkt.
Bei Multiple-Choice-Fragen die Anzahl notwendiger Antworten angeben, danach gilt: Alles richtig ergibt einen Punkt, ansonsten keinen Punkt.
Bewertung: 30% HZ1, 30% HZ2, 40% HZ3
Praxisbezug Bildungsplan Applikationsentwicklung:
A1.1: Nehmen die Bedürfnisse auf (...), Zielsetzungen und Einschränkungen der Anforderungen (…).
A2.2: Stellen Variantenvergleich (inkl. Produkte) und –Bewertung dar (…)
A3.1: Überprüfen, ob alle Anforderungen an die gewählte Lösung übernommen worden sind und erfüllt werden können
B2.1: Lösen betriebliche Vorgaben mit technischen Vorgaben (…).
B2.4: Berücksichtigen nationale und firmenspezifische Standards (…).

Teil 2
Gewichtung 80%
Richtzeit (Empfehlung) 2
Element-Beschreibung Die Umsetzungskompetenz wird mittels eines (vereinfachten) Praxisfalls in einer Mischung aus schriftlicher Arbeit und Lösung am Computer überprüft. Der Praxisfall beinhaltet die Analyse der Anforderungen, Erarbeiteten eines Vorschlags, Aufstellen eines Testkonzepts und eine (Teil-)Umsetzung des Änderungsvorhabens.
Hilfsmittel Moduljournal.
Keine elektronischen Hilfsmittel ausser Arbeitsplatzcomputer.
Interne Dokumentation der Programmierumgebung.
Internet und Netzwerk sind gesperrt.
Bewertung 40% Analyse und Lösungsvorschlag
20% Testphase planen
15% Änderungsvorhaben realisieren
25% Änderungsvorhaben abnehmen und übergeben
Praxisbezug Bildungsplan Applikationsentwicklung:
A1.1: Nehmen die Bedürfnisse auf (...), Zielsetzungen und Einschränkungen der Anforderungen (…).
A3.1: Überprüfen, ob alle Anforderungen an die gewählte Lösung übernommen worden sind und erfüllt werden können.
B2.1: Lösen betriebliche Vorgaben mit technischen Vorgaben (…).
B5.1: Organisieren Systemtest, Abnahmetest, etc. (…).
B6.1: Planen die Einführung (…).
B6.3: Bereiten die Produktionsabnahme vor.
Publiziert: 08.05.2017 13:41:55
Ablaufdatum: Kein Ablaufdatum
Titel LBV Modul 150-3 - 3 Elemente - Schriftliche Einzelprüfung / Schriftlicher Test, Vortrag / Referat, Schriftliche Einzelprüfung / Schriftlicher Test
Institution Gewerbliches Berufs- und Weiterbildungszentrum St. Gallen
Detailbeschreibung Die theoretischen Aspekte (betriebswirtschaftlich und technisch) im Bereich E-Business werden erarbeitet und mit der LBV geprüft.
Ergänzung Da das Modul 150 im letzten Semester der Ausbildung stattfindet und in dieser Zeit die IPA geschrieben wird, wurde explizit auf ein grosses praktisches Prüfungselement in der LBV verzichtet.

Teil 1
Gewichtung 33%
Richtzeit (Empfehlung) 1
Element-Beschreibung Theoretische Aspekte bzgl. E-Business (Akteure, reale vs. digitale Güter, etc.), rechtliche Themen (Datenschutz und -sicherheit), sowie technische Themen (ROCA, REST, etc.) werden geprüft.
Hilfsmittel Keine
Bewertung Bewertungsraster mit Punkten und linearen Umrechnungen in Noten nach der Formel: Prüfungsnote= (5*erreichte Punktzahl)/max. Punktzahl + 1
Praxisbezug Fachspezifische Begriffe zum Thema E-Business erklären und auf rechtliche Belange hinweisen können. Grundaufbau (Client und Sever), Sicherheitsaspekte und Performance einer E-Business-Applikation kennen.

Teil 2
Gewichtung 33%
Richtzeit (Empfehlung) 1
Element-Beschreibung Referat in einer Gruppe zu einem gewählten technischen Thema (HTTP2.0, GraphQL, TLS, Hashing, etc.)
Hilfsmittel Sämtliche Hilfsmittel erlaubt.
Bewertung Unterschiedliche Beurteilungsfelder wie beispielsweise:
- Fachliche Richtigkeit der präsentierten Themen.
- Lernender bringt sich persönlich in der Gruppe ein und setzt seine konkreten Aufträge um.
- Lernende verhalten sich authentisch und präsentieren Ihre Themen überzeugend und engagiert.
Praxisbezug Technisch anspruchsvolle Themen können vor einem Fachgremium klar und überzeugend präsentiert werden.

Teil 3
Gewichtung 34%
Richtzeit (Empfehlung) 1
Element-Beschreibung Themen aus dem Bereich Change- und Release Management (z.B. Planung einer Änderung, Versionskontrollsysteme, Refactoring, Codingstandards, etc) werden geprüft.
Hilfsmittel Keine
Bewertung Bewertungsraster mit Punkten und linearen Umrechnungen in Noten nach der Formel: Prüfungsnote= (5*erreichte Punktzahl)/max. Punktzahl + 1
Praxisbezug Änderungen professionell planen, durchführen und dokumentieren mit den entsprechenden dafür notwendigen Hilfsmitteln. Best Practices im Rahmen der Change- und Release-Prozesse sind bekannt.
Publiziert: 24.11.2017 15:24:53
Ablaufdatum: Kein Ablaufdatum
Titel LBV Modul 150-5 - 1 Elemente - Fallstudie
Institution Berufsfachschule BBB Baden
Detailbeschreibung Eine Fallstudie, in der ein spezifischer Änderungswunsch eines Kunden analysiert, geplant, spezifiziert, zum Teil implementiert und getestet werden muss.
Ergänzung

Teil 1
Gewichtung 100%
Richtzeit (Empfehlung) 4
Element-Beschreibung In einer situierten Fallstudie führen die Lernenden Teile eines Änderungsprojektes durch. Als Vorgabe erhalten sie einen Kundenwunsch.

Dabei arbeiten sie mit einer ihnen bekannten E-Business-Applikation, die vor der Leistungsbeurteilung eingeführt worden sein muss.

Folgende Teilaufgaben werden bearbeitet:
* Erarbeiten von Lösungsvorschlägen
* Analyse der Lösungsvorschläge
- betreffend Sicherheit und/oder Datenschutz,
- hinsichtlich des Änderungsbedarfs in der Applikation und in der Datenbank
* Erarbeiten eines RFC (Request for Change)
* Planung der Änderung
* Implementation von ausgewählten Teilen der Änderung
* Testfälle und Tests

Alle Teile beinhalten das Erstellen einer adäquaten Dokumentation.
Hilfsmittel Open-Book: Entweder alle oder nur vorgegebene Unterlagen (ausser alten Prüfungslösungen) erlaubt.
Mit oder ohne Internet.
Bewertung 0% - 5% Administratives und Einhaltung der Vorgaben
10% - 20% Erarbeiten von Lösungsvorschlägen
10% - 30% Analyse der Lösungsvorschläge
5% - 15% Erarbeiten eines RFC (Request for Change)
10% - 20% Planung der Änderung
10% - 40% Implementation von Teilen der Änderung
10% - 20% Testfälle und Tests
Praxisbezug B1.4: Erstellen Testfälle und führen Tests aus (Blackbox) und automatisieren diese, wo möglich.
B1.5: Halten die Resultate in einem Testprotokoll für spätere Wiederholungen und Nachforschungen fest.
B2.3: Erfüllen nichtfunktionale Anforderungen, wie Antwortzeiten, Stabilität, Verfügbarkeit.
B2.4: Berücksichtigen nationale und firmenspezifische Standards in der Lösung.
C2.4: Stellen Datensicherheit (Backup, Verfügbarkeit usw.) und Datenschutz (u.A. Zugriffsberechtigung) sicher.
E1.1: Analysieren den Arbeitsumfang aufgrund der vorliegenden Dokumente und erstellen die Arbeitsplanung.
Publiziert: 28.11.2017 09:17:04
Ablaufdatum: Kein Ablaufdatum
Zurück