de it fr

262 Evaluation von ICT-Mitteln durchführen

Modul
Evaluation von ICT-Mitteln durchführen
Kompetenz
Für einen Kunden die Evaluation von ICT-Benutzer-Endgeräten durchführen und Lösungsvarianten Adressanten gerecht unterbreiten.
Handlungsziele
1 Kundenanforderungen, Situation und Probleme aufnehmen und die Bedürfnisse darlegen.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt Erhebungstechniken (z.B. Brainstorming, 6-3-5-Methode, Fragebogen, Interview) zum Aufnehmen der Kundenanforderungen für ICT-Benutzer-Endgeräten.
2 Kennt die Anforderungen (an die Infrastruktur und auch an die Benutzer) für die Nutzung der ICT-Benutzer-Endgeräten.
3 Kennt den Inhalt eines Lastenhefts, eines Pflichtenhefts, eines Anforderungs- oder eines Kriterienkatalogs.
 
2 Relevante Daten zur Gegenüberstellung von Lösungsvarianten klassifizieren.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt Informationsquellen zur Beschaffung von relevanten Daten.
2 Kennt Möglichkeiten und das Vorgehen um detaillierte Informationen zu ICT-Benutzer-Endgeräten (Technische Daten, Anbieter und Preise) zusammenzutragen und für einen Vergleich zusammenzustellen.
3 Kennt Möglichkeiten sich eine Übersicht über den Markt für die angeforderten ICT-Benutzer-Endgeräten zu verschaffen und sie bezüglich Preis, Anbieter, technischen Voraussetzungen und Wirkung für die Benutzung zu klassifizieren und einzuordnen.
 
3 Beschaffungsrelevante Daten gegenüberstellen, bewerten und daraus die Vor- und Nachteile verschiedener Lösungsvarianten aus wirtschaftlicher, ökologischer und technischer Sicht ableiten.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt technische, wirtschaftliche und ökologische Kriterien zur Gegenüberstellung von Lösungsvarianten.
2 Kennt Methoden (z.B. Nutzwertanalyse, Kosten-Nutzen-Analyse) um Lösungsvarianten zu bewerten.
3 Kennt Möglichkeiten Vor- und Nachteile darzustellen und entsprechend begründen, argumentieren und vertreten.
 
4 Entscheidungsgrundlagen zusammenstellen und situationsgerecht in mündlicher oder schriftlicher Form vor dem Kunden vertreten.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt Techniken und Möglichkeiten um die erarbeiteten Grundlagen zur Entscheidungsfindung zielgruppengerecht zu darzulegen.
2 Kennt die Anforderungen für einen verbindlichen Entscheid.
 
5 Administrative Beschaffungsprozesse unterstützen.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt mögliche administrative Prozesse der Beschaffung mit den Rollen, Aufgaben und Verantwortungen.
2 Kennt die beschaffungsnotwendigen Informationen und Bedingungen (Verfügbarkeiten, Beschaffungskosten.)
 
Kompetenzfeld
Project Management
Objekt
Kleinmengen an ICT-Benutzer-Endgeräten, z.B. Peripheriegerät (inklusive Adapter, Konnektoren und Treiber), Einzelplatz-Computer Beamer, Drucker, Scanner, externe Laufwerke, Smartphone, Tablet.
Niveau
2
Voraussetzung
Gute Kenntnisse über die zu beschaffenden ICT-Benutzer-Endgeräten.
Module 214 / 260
Anzahl Lektionen
40
Anerkennung
Eidg. Fähigkeitszeugnis
Publiziert: 17.01.2020 16:15:56
Titel LBV Modul 262-1 - 2 Elemente - Bearbeiten eines Projekts, Schriftliche Facharbeit / Bericht
Institution Informatikschule Olten GmbH
Übersicht Dieser LBV definiert 2 Elemente, welche sowohl die Überprüfung der handlungsnotwendigen Kenntnisse als auch den korrekten Umgang mit den zur Verfügung stehenden ICT-Mitteln prüft. Die Elemente können sowohl unterrichtsbegleitend als auch abschlussorientiert eingesetzt werden. Die Reihenfolge der Element spielt keine Rolle. Inhaltlich decken die Elemente die Handlungsziele HZ1, HZ2, HZ3, HZ4 und HZ5 ab. Die empfohlene Richtzeit für die gesamte Leistungsbeurteilung beträgt 6 Lektionen.
Ergänzung

Teil 1
Gewichtung 34%
Richtzeit (Empfehlung) 2
Element-Beschreibung Anhand eines Fallbeispieles soll ein Pflichtenheft ergänzt werden und ein Anforderungs- und Kriterienkatalog dazu erstellt werden.
Hilfsmittel Frei wählbar
Bewertung Der Beurteilungsraster orientiert sich an den Handlungszielen und beschreibt die jeweiligen Indikatoren, die zur Note 4.0 führen. Ebenfalls beschrieben sind Indikatoren, die zu einer Verbesserung oder zu einem Abzug führen.

~65% Pflichtenheft erstellen
~35% Anforderungs- und Kriterienkatalog erstellen
Praxisbezug Der Praxisbezug besteht darin den effizienten Umgang mit den Kundenanforderungen zu lernen.

C3.1 Nimmt Kundenanforderungen und Situationsgegebenheiten auf und leitet die weiteren Schritte im Beschaffungsprozess ein.
C3.2 Beschafft von Kunden und Beschaffungsobjekten die für die Situation relevanten Daten.

Teil 2
Gewichtung 66%
Richtzeit (Empfehlung) 6
Element-Beschreibung In dieser Arbeit soll ein Vergleich verschiedener ICT-Mittel adressatengerecht aufbereitet, dargestellt und eine Entscheidungsgrundlage erstellt werden.
Hilfsmittel Frei wählbar
Bewertung Der Beurteilungsraster orientiert sich an den Handlungszielen und beschreibt die jeweiligen Indikatoren, die zur Note 4.0 führen. Ebenfalls beschrieben sind Indikatoren, die zu einer Verbesserung oder zu einem Abzug führen.

~30% ICT-Mittel analysieren und aufbereiten
~30% Vergleich, Darstellungsmethode aufbereiten
~30% Entscheidungsgrundlage zusammenstellen und aufbereiten
~10% Verantwortungen festlegen
Praxisbezug Der Praxisbezug besteht darin für den Kunden die optimalen Arbeitsbedingungen mit ICT-Mittel zu beschaffen, bereitzustellen und die Anhand von Fakten zu belegen und zu begründen.

C3.3 Vergleicht beschaffte Daten und stellt Vor- und Nachteile verschiedener Produkte aus wirtschaftlicher, ökologischer und technischer Sicht gegenüber und dokumentiert diese.
C3.4 Präsentiert den Kunden Empfehlungen in mündlicher oder schriftlicher Form und begründet diese.
C3.5 Versteht die administrativen Tätigkeiten eines Beschaffungsprozesses (Offerte, Auftragsbestätigung, Arbeitsprotokoll, Rechnung, etc.).
Publiziert: 03.12.2019 09:43:52
Ablaufdatum: Kein Ablaufdatum
Zurück