de it fr

426 Sviluppare software con metodologia agile

Modul
Sviluppare software con metodologia agile
Kompetenz
Applicare dei metodi agili per lo sviluppo software nei cicli di release.
Handlungsziele
1 Vorgegebene Funktionalität im Rahmen eines Softwareprojekts mit einer agilen Methode umsetzen.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Conosce un metodo agile per lo sviluppo software.
2 Conosce il contenuto e la struttura di una User Story.
3 Conosce valori e principi di metodi agili.
4 Conosce i limiti dei metodi agili e linearii.
 
2 Realizzare e testare a tappe le funzionalità con pratiche dello sviluppo agile in cicli di release predefiniti e presentare un riassunto della release software.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Conosce lo svolgimento e gli elementi di un ciclo di release.
2 Conosce la struttura e il contenuto di una presentazione di release.
3 Conosce l'importanza delle release funzionali di software.
4 Conosce le pratiche (Best Practice) dello sviluppo software agile come ad esempio design semplice, Metapher, Refactoring, Testdriven Design, Continuous Integration, Pair Programming, Coding Standard.
5 Conosce gli strumenti appropriati allo sviluppo agile per le Unit Test, System Build, System Integration, test d'accettanza etc.
 
3 Utilizzare in modo mirato dei campioni di sviluppo esistenti e/o componenti software testati per la risoluzione di problemi.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Conosce l'importanza e la struttura dei campioni significativi di sviluppo.
2 Conosce l'utilità della riutilizzazione dei componenti software esistenti.
3 Conosce una procedura per la valutazione di componenti software per risolvere dei problemi dati.
 
4 Riflettere sui risultati e sullo svolgimento del lavoro di un ciclo di release e dedurne delle conclusioni per il seguito dello svolgimento.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Conosce un procedimento per riflettere sui risultati di un ciclo di release.
2 Conosce le possibilità per riflettere sulla propria metodologia di lavoro nei cicli di release.
3 Conosce le possibilità per ottimizzare il seguito della procedura sulla base della riflessione (SCRUM, Ceremony, Product Backlog Issues).
 
5 Mettere a disposizione i documenti di progetto e il codice sorgente in un sistema di gestione delle versioni condiviso.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Conosce i vantaggi e l'utilità di un sistema di gestione delle versioni condiviso.
2 Conosce le funzionalità e l'utilizzo di un sistema di gestione delle versioni e le possibilità di integrarvi differenti oggetti.
3 Conosce le differenze tra i sistemi di gestione delle versioni con acceso esclusivo e parallelo.
 
6 Formulare in modo comprensivo e intuitivo il codice sorgente secondo le convenzioni e rielaborarlo secondo il bisogno.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Conosce i concetti, le regole e le procedure di Clean Code.
2 Conosce l'importanza del Refactoring per il miglioramento della leggibilità intuitiva del codice sorgente.
 
Kompetenzfeld
Ingegneria delle applicazioni
Objekt
Release di software funzionale, testata e documentata
Niveau
2
Voraussetzung
Implementare orientato ad oggetti
Anzahl Lektionen
40
Anerkennung
Eidg. Fähigkeitszeugnis
Publiziert: 06.08.2015 16:34:55
Titel DEP Module 426-3 - 2 Eléments - Examen écrit individuel, Traitement d'un projet
Institution ETML Ecole technique - Ecole des métiers
Übersicht Il y a deux éléments : 1. Travail écrit composé de questions ouvertes et/ou étude de cas sur les méthodes de projet agile. 2. Travail sur un projet en groupe (min. 5 personnes) en utilisant une méthode agile durant toute la durée du module. Minimum 2 sprints devront être exécuté avec toutes les étapes du développement agile.
Ergänzung

Teil 1
Gewichtung 40%
Richtzeit (Empfehlung) 1
Element-Beschreibung Travail écrit composé de questions ouvertes et/ou étude de cas sur les méthodes de projet agile
Hilfsmittel Aucun
Bewertung Précision et exactitude des réponses fournies (~80%)
D'autres critères plus fins peuvent être retenus par les responsables de la formation professionnelle (~20%)
Praxisbezug Elément évalués tirées de cas pratique concrets. Mise en place d'une situation afin de résoudre les éléments.

Teil 2
Gewichtung 60%
Richtzeit (Empfehlung) 39
Element-Beschreibung Travail sur un projet en groupe (min. 5 personnes) en utilisant une méthode agile durant toute la durée du module. Minimum 2 sprints devront être exécuté avec toutes les étapes du développement agile.
Hilfsmittel Tous (support de cours, Internet, ...)
Bewertung Travail d'équipe (participation, comportement, respect) : 20%
Respect des étapes du développement agile (min 2 sprints, backlog, user stories, stand-up meeting, demo, retrospective) : 40%
Travail effectué (avancement du projet, documentation mise à jour, etc): 40%
Praxisbezug Gérer et réaliser un projet en équipe à la demande d'un client
Publiziert: 08.05.2017 13:42:53
Ablaufdatum: Kein Ablaufdatum
Titel LBV Modul 426-1 - 3 Elemente - Bearbeiten eines Projekts, Präsentation von Arbeitsergebnissen, Lerndokumentation / Protokoll / Portfolio
Institution Gewerbliche Berufsschule Chur
Übersicht Dreiteilige LBV mit einer praktische Umsetzungsarbeit (Product Backlog, Sprint, Product Release), einem Sprint Review und mind. 2 Sprint-Retrospektive (inkl. Lessons Learned)
Ergänzung

Teil 1
Gewichtung 55%
Richtzeit (Empfehlung) 10
Element-Beschreibung Anhand eines Projekts, die Prinzipien der agilen Software Entwicklung (SCRUM, XP) in einer Gruppenarbeit (mind. 3. Personen) erfahren. Ein Product Backlog beschreibt die zu realisierende Anforderungen, welche in mindestens 2 Sprints umgesetzt werden.

Professionalität = Bewusstheit + Prinzipien.
Hilfsmittel Kick-Off-Workshop
Scrum Guide
Internet
Bewertung 40% Erfüllung der Anforderungen (User Stories, Akzeptanzkriterien, Sprint Backlog Items, Product Release)
30% Inkrementelles Vorgehen (Sprint Planning, Daily Scrum, Working Increment)
20% Clean Coder (Versionsverwaltung, 2 Coding Richtlinien (z.B. Einrückungen und Namenskonventionen), Definition of Done)
10% Teamfähigkeit (Beteiligung, Verhalten, Rücksicht)
Praxisbezug Bildungsplan Applikationsentwicklung B3.4: (Entwicklungsstandards und -prozesse anwenden)
Bildungsplan Applikationsentwicklung B3.6: (Codekonventionen)
Bildungsplan Applikationsentwicklung B3.7: (Codieren, Dokumentieren)
Bildungsplan Applikationsentwicklung B3.8: (Testen)
Bildungsplan Applikationsentwicklung E1.1 (Planung)
Bildungsplan Applikationsentwicklung E1.4 (Projektstatus)

Teil 2
Gewichtung 20%
Richtzeit (Empfehlung) 1
Element-Beschreibung Am Ende eines Sprints werden die Ergebnisse einer Gruppe überprüft, ob das zu Beginn gesteckte Ziel erreicht wurde. Die Ergebnisse der Arbeit werden live am System präsentiert.
Hilfsmittel Scrum Guide
Sprint Review
Internet
Bewertung 30% Nur fertige Produktfunktionalität (Increment of Potentially Shippable Functionality) werden vorgeführt
25% Feedbacks werden dokumentiert
25% Arbeitsfortschritt im Sprint wird visualisiert (Burndown Chart, Product Increment)
10% Sprint Review Regeln werden berücksichtigt
Praxisbezug Bildungsplan Applikationsentwicklung B1.6 (Testresultate beurteilen)
Bildungsplan Applikationsentwicklung E1.1 (Arbeitsplanung)
Bildungsplan Applikationsentwicklung E2.4 (Demonstrieren die Lösung)
Bildungsplan Applikationsentwicklung E3.1 (Arbeitsfortschritt, Probleme)
Bildungsplan Applikationsentwicklung E3.2 (Anliegen erfasst)

Teil 3
Gewichtung 25%
Richtzeit (Empfehlung) 1
Element-Beschreibung Am Ende von jedem Sprint wird die Arbeitsweise überprüft. Das Ziel: Gute Praktiken und Verbesserungen finden.
Hilfsmittel Lernjournal, Entwicklungsportfolio
Sprint-Retrospektive
Bewertung 20% Ursachen für Probleme analysiert und dokumentiert
30% Verbesserungsmassnahmen dokumentiert (Impediment Backlog), möglichst SMART
50% Gewonnene Erkenntnisse (Lessons Learned) festgehalten
Praxisbezug Bildungsplan Applikationsentwicklung B5.4 (phasengerechte Reviews)
Bildungsplan Applikationsentwicklung E2.6 (Reflektieren, Knowhowtransfer)
Publiziert: 04.09.2015 09:56:31
Ablaufdatum: Kein Ablaufdatum
Titel LBV Modul 426-2 - 1 Elemente - Schriftliche Einzelprüfung / Schriftlicher Test
Institution Berufsfachschule BBB Baden
Übersicht Handlungsorientierte Prüfung mit mehreren Fallstudien
Ergänzung

Teil 1
Gewichtung 100%
Richtzeit (Empfehlung) 4
Element-Beschreibung Handlungsorientierte Prüfung mit mehreren Fallstudien
Hilfsmittel Alle Unterlagen ausser alten Prüfungslösungen sind erlaubt.
Mit oder ohne Internet.
Keine Kommunikationsmittel (Chat, Mail, etc.) erlaubt.
Bewertung 0% - 5%: Administratives (Einhalten der Prüfungsvorgaben, ...).
15% - 25%: Das Fachwissen über den Scrum Prozess und der agilen Entwicklung soll anhand eines oder mehreren konkreten Beispielen anwendet werden können. Die Beispiele sollen praxisnahe Projektsituationen beschreiben. Aufgrund dieser Situationen soll beschrieben und begründet werden, was der Scrum Prozess vorsieht. Es sollen Fragen zu mindestens 3 der vier folgenden Themen beantwortet werden: Vor- und Nachteile von Scrum, Scrum Team, Ereignisse und Artefakte
5% - 15%: Aufgrund einer Fallstudie soll eine User Story nach CCC (Card, Conversation, Confirmation ) bewertet und/oder eine neue User Story formuliert werden können.
5% - 15% Ein gegebener Sourcecode soll analysiert (bspw. SOLID, Smells ...) und daraus konkrete Refactoring-Vorschläge formuliert werden können. Der gegebene Sourcecode soll eine konkrete Funktion haben und fehlerlos funktionieren.
25% - 40% Ein Refactoring soll bei einem gegebenen Sourcecode professionell und schrittweise ( 1. Korrektur funktionaler Fehler, 2. Unit Tests und ggf. Acceptance Tests, 3. Code anpassen) durchgeführt werden.
10% - 15% Das Refactoring soll in einer Versionsverwaltung verwaltet werden. Für jeden Schritt soll ein eigener Branch erstellt werden. Die Versionsverwaltung kann lokal oder mit einem externen Repository durchgeführt werden.
Praxisbezug Bildungsplan Applikationsentwicklung
B1.7: (Funktionen getestet)
B3.4 (Anwendung Entwicklungsstandards und -prozesse)
B3.5 (Softwaredesign-Patterns)
B3.6 (Codekonventionen)
Publiziert: 19.01.2017 16:16:13
Ablaufdatum: Kein Ablaufdatum
Zurück