de it fr

611 ICT-Portfolio-Prozess entwickeln

Modul
ICT-Portfolio-Prozess entwickeln
Kompetenz
Definiert den Projektportfolio-Prozess und implementiert diesen in einer Organisationseinheit. Legt die dafür geeignete Aufbauorganisation fest und bestimmt die dazu notwendigen Methoden und Tools.
Handlungsziele
1 Definiert zusammen mit den relevanten Anspruchsgruppen die Zielsetzungen, Vorgaben und Rahmenbedingungen für das Projektportfolio-Management.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt die theoretische Einbettung der Grundsätze von Markowitz (Portfolio-Selection) bezüglich Risiko, Rendite und Liquidität.
2 Kennt den Aufbau und Inhalt eines ICT-Projektportfolio-Managements und dessen Bedeutung für die Steuerung des Unternehmens.
3 Kennt die Aufgaben und Ziele des ICT- Projektportfolio-Managements (z.B. Strategie-Alignement).
4 Kennt die funktionale Einbettung des ICT- Projektportfolio-Managements in der Führung und Steuerung einer ICT-Organisation (z.B. Steering-Committee PPM).
5 Kennt die Zusammenhänge und Abgrenzungen zwischen ICT-Projektportfolio-Management und Projektmanagement (z.B. Projektsteuerung, Freigaben).
 
2 Leitet aus den Zielsetzungen, Vorgaben und Rahmenbedingungen die Anforderungen an das Projektportfolio-Management ab und stimmt diese mit den Anspruchsgruppen ab.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt die Kategorien von Anforderungen für die Konzeption eines ICT-Projektportfolio-Managements (z.B. organisatorisch, funktional).
2 Kennt ICT- und unternehmensbezogene Faktoren, hinsichtlich adäquater Anforderungen (Detaillierungsgrad, Umfang, Diversifikation etc.).
 
3 Entwickelt unter Berücksichtigung der Anforderungen an das Projektportfolio-Management die Projektportfolio-Prozesse und wählt Methoden und Tools aus, die eine optimale Prozessunterstützung sicherstellen.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt die Hauptprozesse eines Projektportfolio-Managements und die Leistungen, welche diese für die ICT und das Unternehmen erbringen (z.B. Bewertung und Priorisierung, Controlling und Reporting, Projektlenkung).
2 Kennt die grundsätzlichen Schritte der Hauptprozesse und deren Beitrag zur Sicherstellung der Leistungen.
3 Kennt die Zusammenhänge und Schnittstellen des ICT-Projektportfoliomanagements zu anderen Unternehmensprozessen, wie z.B. zur Budgetierung und Planung.
4 Kennt die Anforderungen an Methoden und Tools zur Automatisierung und Unterstützung der Hauptprozesse bzw. ihrer Schritte.
 
4 Legt unter Berücksichtigung der Aufbauorganisation der ICT die verantwortlichen Stellen und deren Verantwortungen und Kompetenzen fest. Damit wird eine transparente und den Zielsetzungen entsprechende Abwicklung des Projektportfolio-Managements sichergestellt.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt die Aufgaben und Teilaufgaben, die im Rahmen des Hauptprozesses ICT-Projektportfolio-Management anfallen.
2 Kennt die Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortungen der Rollen einer ICT-Aufbauorganisation und ihre Bedeutung für das ICT-Projektportfolio-Management.
 
5 Führt abgestimmt auf die Finanzplanung und den Budgetierungsprozess der Unternehmung sowie die Interessen der Anspruchsgruppen das Projektportfolio-Management in der Organisation ein.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt die Phasen der Realisierung eines Projektes (insbesondere die Schritte der Einführung) und dem damit verbundenen Umgang mit Widerständen und Herausforderungen.
 
6 Überprüft periodisch den Projektportfolio-Prozess in Bezug auf die Gültigkeit der Zielsetzungen, Vorgaben und Rahmenbedingungen sowie eine optimale operative Abwicklung des Projektportfolio-Managements und leitet daraus Verbesserungsmassnahmen ab.
  Handlungsnotwendige Kenntnisse:
1 Kennt die Faktoren, welche für Effizienz und Qualität der ICT-Portfolio-Prozesse verantwortlich sind.
2 Kennt die Umfeld Einflüsse und welche Konsequenzen diese auf die ICT-Projektportfolio-Prozesse haben.
 
Kompetenzfeld
Project Management
Objekt
Unternehmen mit 10-50 ICT-Projekten, mit unterschiedlichen Komplexitätsgraden und Projekt-Typen (Entwicklung, ICT, Organisation, Investition, Infrastruktur) und z.T. gemeinsamen Ressourcen
Niveau
6
Voraussetzung
keine
Anzahl Lektionen
40
Anerkennung
Eidg. Diplom Informatiker/in
Publiziert: 25.09.2014 14:36:17
Zu dieser Modulversion sind keine Leistungsbeurteilungsvorgaben vorhanden.
Zurück